Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . ^?B!. Unser Allerhoechster Kriegsherr H:^ LlLtER KRIEGSZEITUNG Vom Pfingstfest zur WeihnachtDer Auslese erste Folge Herausgegebenvon Hauptmann d. L. Hoeckervompfingstfestzu00hock
RM2AN6GHEVom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . ^?B!. Unser Allerhoechster Kriegsherr H:^ LlLtER KRIEGSZEITUNG Vom Pfingstfest zur WeihnachtDer Auslese erste Folge Herausgegebenvon Hauptmann d. L. Hoeckervompfingstfestzu00hock
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . Britischer Neid war die Ursache Britisches Gold die Triebkraft r. Die Luege l<am zu Hilfe. Aber: Treue und Kraft fuehren zum Sieg
RM2AN5GFAVom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . Britischer Neid war die Ursache Britisches Gold die Triebkraft r. Die Luege l<am zu Hilfe. Aber: Treue und Kraft fuehren zum Sieg
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . Hoerrt man die Propeller surren,Schleicht man still und ohne MurrenIn gut verdeckte UnterstaendeUnd erwartet stUl das Ende. MUSS man ein Geschaeft besorgen,Das nicht warten laesst bis morgen,Ha/Clt bei Tag wie in der NachtMeine Buechs© treulich Wacht.
RM2AN611TVom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . Hoerrt man die Propeller surren,Schleicht man still und ohne MurrenIn gut verdeckte UnterstaendeUnd erwartet stUl das Ende. MUSS man ein Geschaeft besorgen,Das nicht warten laesst bis morgen,Ha/Clt bei Tag wie in der NachtMeine Buechs© treulich Wacht.
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . m Zivilistengerichtet wird, sich eigentlich in tiefster Seele beleidigt fuehlen27 Ã muss. Denn er mussnach Ansicht des be-treffenden Zivilisteneinen furchtbardaemlichen Ein-druck machen! Sehr erfreulich istes, dass die Staats-bahnver.waltung so-eben eine Verfuegungerlassen hat, worinden BahnbedienstetenunbedingteVerschwie-genheit zur Pflichtgemacht und den Un-verbesserlichen einestrenge Strafe ange-droht wird. Denn esist leider noch immervorgekommen, dassEisenbahnbedienstetesich Dritten gegen- ueber ueber militae- ^ ^^ ^ * ir -n ^i risch
RM2AN5F2YVom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . m Zivilistengerichtet wird, sich eigentlich in tiefster Seele beleidigt fuehlen27 Ã muss. Denn er mussnach Ansicht des be-treffenden Zivilisteneinen furchtbardaemlichen Ein-druck machen! Sehr erfreulich istes, dass die Staats-bahnver.waltung so-eben eine Verfuegungerlassen hat, worinden BahnbedienstetenunbedingteVerschwie-genheit zur Pflichtgemacht und den Un-verbesserlichen einestrenge Strafe ange-droht wird. Denn esist leider noch immervorgekommen, dassEisenbahnbedienstetesich Dritten gegen- ueber ueber militae- ^ ^^ ^ * ir -n ^i risch
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . se ge-botenem bescheidenem Masse) in dieser Art des Kriegerdaseinsbefriedigt. Das ist alles! Und doch macht dies Wenige all dasaus, was der Soldat mit engschaeftig zu bezeichnen pflegt. Hinter der Front im Stellungskriege haben diese engschaeftigenKamerr.den anderseits manche Gelegenheit wahrgenommen,ausserhalb des Dienst- und Kriegsbetriebs sich ihren Kameradenund damit dem Vaterlande besonders nutzbar zu machen. Jenach Koennen und Wissen finden wir sie als Lehrende in Sprach-kursen, landwirtschaftlichem Unterricht, als Vortragende uebe
RM2AN61J7Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . se ge-botenem bescheidenem Masse) in dieser Art des Kriegerdaseinsbefriedigt. Das ist alles! Und doch macht dies Wenige all dasaus, was der Soldat mit engschaeftig zu bezeichnen pflegt. Hinter der Front im Stellungskriege haben diese engschaeftigenKamerr.den anderseits manche Gelegenheit wahrgenommen,ausserhalb des Dienst- und Kriegsbetriebs sich ihren Kameradenund damit dem Vaterlande besonders nutzbar zu machen. Jenach Koennen und Wissen finden wir sie als Lehrende in Sprach-kursen, landwirtschaftlichem Unterricht, als Vortragende uebe
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . eineGuete und Leutseligkeit ebenso wie durch seine strenge Pflicht-auffassung fuer immer ein Denkmal gesetzt. Man hoere docheinmal die Soldaten der fuenften Armee ueber ,,ihren KronprinzWilhelm sprechen, oder man lese die allerliebste SchilderungSven Hedins, des schwedischen Forschers, in seinem juengst er-schienenen Buche ,,Ein Volk in Waffen ueber den letzten Abendbeim Kronprinzen in dessen Hauptquartier: ueberall dieselbeHerzenswaerme, ueberall die gleiche Liebe und Verehrung fuerunsern aeltesten Kaisersohn! Und so wuenschen wir ihm,
RM2AN6CBRVom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . eineGuete und Leutseligkeit ebenso wie durch seine strenge Pflicht-auffassung fuer immer ein Denkmal gesetzt. Man hoere docheinmal die Soldaten der fuenften Armee ueber ,,ihren KronprinzWilhelm sprechen, oder man lese die allerliebste SchilderungSven Hedins, des schwedischen Forschers, in seinem juengst er-schienenen Buche ,,Ein Volk in Waffen ueber den letzten Abendbeim Kronprinzen in dessen Hauptquartier: ueberall dieselbeHerzenswaerme, ueberall die gleiche Liebe und Verehrung fuerunsern aeltesten Kaisersohn! Und so wuenschen wir ihm,
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . n und Puppen, Hampelmaennern und Clowns, einemTheaterchen, auf dem man den ,,Freischuetz auffuehren konnte,einem Ulanentschako, Flinte und Saebel, Trommel und Blechfloete.Daneben waren auch Gaben fuer die Eltern ausgestellt. EineGarnwinde, die sich drehte gleich einem Karussell, und langePfeifen mft gruenen Schnueren. Dicht am Fenster aber hingjahraus jahrein ein Papptaefelchen mit Zigarrenproben von dreiPfennigen aufwaerts, lauter echten Havannas, die zu unsererVerwunderung niemand kaufte, wahrscheinlich um den Haendler,der ihren Wert n
RM2AN5BNBVom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . n und Puppen, Hampelmaennern und Clowns, einemTheaterchen, auf dem man den ,,Freischuetz auffuehren konnte,einem Ulanentschako, Flinte und Saebel, Trommel und Blechfloete.Daneben waren auch Gaben fuer die Eltern ausgestellt. EineGarnwinde, die sich drehte gleich einem Karussell, und langePfeifen mft gruenen Schnueren. Dicht am Fenster aber hingjahraus jahrein ein Papptaefelchen mit Zigarrenproben von dreiPfennigen aufwaerts, lauter echten Havannas, die zu unsererVerwunderung niemand kaufte, wahrscheinlich um den Haendler,der ihren Wert n
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . gegnerischen Bombenschmeissern. Mir ward als Fuehrer der leichtenKolonne die Aufgabe zuteil, unsere zweite Abteilung mit dem kost-baren Gute der Munition zu versorgen. Eines schoenen Nachmittagspirschte ich mich — es war mein gewoehnlicher Nachmittags-Spazier-ritt — auf bekanntem Wege und in Begleitung meines Trompeter-Unteroffiziers Leissler zu meinem Abteilungskommandeur vor, dessenBeobachtungsstand auf der Hoehe vor den Batterien lag. TrompeterLeissler ging mit den Pferden in ein seitlicn des Beobachtungsstandesbefindliches Birkenwael
RM2AN6DH2Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . gegnerischen Bombenschmeissern. Mir ward als Fuehrer der leichtenKolonne die Aufgabe zuteil, unsere zweite Abteilung mit dem kost-baren Gute der Munition zu versorgen. Eines schoenen Nachmittagspirschte ich mich — es war mein gewoehnlicher Nachmittags-Spazier-ritt — auf bekanntem Wege und in Begleitung meines Trompeter-Unteroffiziers Leissler zu meinem Abteilungskommandeur vor, dessenBeobachtungsstand auf der Hoehe vor den Batterien lag. TrompeterLeissler ging mit den Pferden in ein seitlicn des Beobachtungsstandesbefindliches Birkenwael
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . e ausder Heimat in Empfang, und nun gehts in Eile dem Unterkunftsorteder Truppe zu, der meist noch einige Kilometer entfernt ist. Hierwerden die Briefsaecke geoeffnet und die einzelnen Sendungen nachBataillonen geschieden, von diesen wieder nach Kompagnien. DieKompagnien befoerdern die Postsachen in die Schuetzengraebengelegentlich der Zufuehrung der Feldkuechen oder bei sonstigerGelegenheit. Befindet sich die Kompagnie in Ruhe, so werden diePostsachen bei der Parole ausgegeben. Die Ausgabe geschiehtmoeghchst noch am selben Tage. So ist
RM2AN6310Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . e ausder Heimat in Empfang, und nun gehts in Eile dem Unterkunftsorteder Truppe zu, der meist noch einige Kilometer entfernt ist. Hierwerden die Briefsaecke geoeffnet und die einzelnen Sendungen nachBataillonen geschieden, von diesen wieder nach Kompagnien. DieKompagnien befoerdern die Postsachen in die Schuetzengraebengelegentlich der Zufuehrung der Feldkuechen oder bei sonstigerGelegenheit. Befindet sich die Kompagnie in Ruhe, so werden diePostsachen bei der Parole ausgegeben. Die Ausgabe geschiehtmoeghchst noch am selben Tage. So ist
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . in einer feindseligen Weltmit dem klaren Bewusstsein: unser Heiland ist mit uns, die froheBotschaft von Gottes erloesender Liebe verkuendigte. Heiliger Geist —, frueher war es uns vielleicht eine Phrase,klang so unwirklich, so unbestimmt. Und deshalb haben wir demPfingstfest innerlich fremd gegenuebergestanden und haben esdann schliesslich zu einem Naturfest werden lassen. HeiligerGeist —, jetzt wissen wir, was das bedeutet. Wir haben selbstetwas von seinem Wirken ges-puert. Wir koennen jetzt Pfingsten in seinem tiefsten Sinne feiern. An
RM2AN6FCAVom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . in einer feindseligen Weltmit dem klaren Bewusstsein: unser Heiland ist mit uns, die froheBotschaft von Gottes erloesender Liebe verkuendigte. Heiliger Geist —, frueher war es uns vielleicht eine Phrase,klang so unwirklich, so unbestimmt. Und deshalb haben wir demPfingstfest innerlich fremd gegenuebergestanden und haben esdann schliesslich zu einem Naturfest werden lassen. HeiligerGeist —, jetzt wissen wir, was das bedeutet. Wir haben selbstetwas von seinem Wirken ges-puert. Wir koennen jetzt Pfingsten in seinem tiefsten Sinne feiern. An
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . Trompeten und Trommelnein Schlachtgesang nach Frankreich gezogen. Und er schwebt durch Feuer und Blut. Bruellend begruessenihn die Kanonen, und er flattert stolz beim blitzenden Willkomm-spruch der Schwerter. Wenn die Soldaten ein paar Stunden Feierabend haben, dannkrallt sich der Schlachtgesang wie ein schwarzer Adler an dasbunte Fahnentuch. Das Lagerfeuer knistert. Und der Nachtwind traegt, fern vonder Heimat, in das Knistern des Lagerfeuers ein herzliches Lied.Das erzaehlt von Sommernachtkuessen, von Muttertraenen, vonSpinnstubenlicht
RM2AN61Y6Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . Trompeten und Trommelnein Schlachtgesang nach Frankreich gezogen. Und er schwebt durch Feuer und Blut. Bruellend begruessenihn die Kanonen, und er flattert stolz beim blitzenden Willkomm-spruch der Schwerter. Wenn die Soldaten ein paar Stunden Feierabend haben, dannkrallt sich der Schlachtgesang wie ein schwarzer Adler an dasbunte Fahnentuch. Das Lagerfeuer knistert. Und der Nachtwind traegt, fern vonder Heimat, in das Knistern des Lagerfeuers ein herzliches Lied.Das erzaehlt von Sommernachtkuessen, von Muttertraenen, vonSpinnstubenlicht
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . diesen Ruhmnicht mehr fuer sich beanspruchen, so rein sie ihren zopfig-buergerlichen Stil auch bewahrt haben mag. Am Stadttor uebcrreichte der Maire, Gentil-Muiron, dieSchluessel der Zitadelle und der Stadt mit einer kurzen Ansprache.Viel Artiges sagte das Stadtoberhaupt der M^^ Josephine, welcheer als die ,,charme de la vie du heros pries. Die Herrschaftenwurden in der bisherigen sogen. Intendance, einem militaerischenVerwaltungsgebaeude, untergebracht, welches nunmehr zuml^alais du Gouvernement erhoben wurde. Abends erstrahlte dieStadt
RM2AN66KKVom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . diesen Ruhmnicht mehr fuer sich beanspruchen, so rein sie ihren zopfig-buergerlichen Stil auch bewahrt haben mag. Am Stadttor uebcrreichte der Maire, Gentil-Muiron, dieSchluessel der Zitadelle und der Stadt mit einer kurzen Ansprache.Viel Artiges sagte das Stadtoberhaupt der M^^ Josephine, welcheer als die ,,charme de la vie du heros pries. Die Herrschaftenwurden in der bisherigen sogen. Intendance, einem militaerischenVerwaltungsgebaeude, untergebracht, welches nunmehr zuml^alais du Gouvernement erhoben wurde. Abends erstrahlte dieStadt
Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . eit dreissig Jahren verbuendete Oesterreich erpresserische Notenzu richten und sich sogleich om Dreiverband heimliche Ver-sprechungen machen zu lassen! Man kann das ,,doppelteBuchfuehrung nennen. Der Versicherungsagent ,,ßei euch drueben im Unterstand ist ja immer so ein Mords-andrang? — ,,Ja, der Meyer erzaehlt so furchtbar komischeSachen, halb tot lachen muss man sich. — ,,Da komme ich aucheinmal. — ,,Ja, weisst, aber so ganz ungefaehrlich ist esnicht. — ,,Ach, die Englaender da drueben, die schiessen janimmer! — ,,Das mein ich auch n
RM2AN5NM1Vom Pfingstfest zur Weihnacht; der Auslese erste Folge . eit dreissig Jahren verbuendete Oesterreich erpresserische Notenzu richten und sich sogleich om Dreiverband heimliche Ver-sprechungen machen zu lassen! Man kann das ,,doppelteBuchfuehrung nennen. Der Versicherungsagent ,,ßei euch drueben im Unterstand ist ja immer so ein Mords-andrang? — ,,Ja, der Meyer erzaehlt so furchtbar komischeSachen, halb tot lachen muss man sich. — ,,Da komme ich aucheinmal. — ,,Ja, weisst, aber so ganz ungefaehrlich ist esnicht. — ,,Ach, die Englaender da drueben, die schiessen janimmer! — ,,Das mein ich auch n