Vorbereitung der Schabkostüme für das Mitterndorfer Nikolospiel, Krungl, Steiermark, Salzkammergut

- Image ID: EPCPBX
Vorbereitung der Schabkostüme für das Mitterndorfer Nikolospiel, Krungl, Steiermark, Salzkammergut
yvo / Alamy Stock Photo
Image ID: EPCPBX
In Bad Mitterndorf im Hinterbergertal hat sich mit dem „Nikolospiel“ eine ganz besondere Tradition erhalten. Seit über hundertzwanzig Jahren beginnt jedes Jahr am 5. Dezember mit Einbruch der Dunkelheit in dem kleinen Ort Krungl der Zug der verschiedenen Figuren, die an fünf Plätzen, meist Wirtshäusern, eine bäuerliche Version des „Jedermann“-Motivs spielen. Den Zug der rund 95 Gestalten führen die zwölf „Schabmänner“ an. Sie stellen Fruchtbarkeitsfiguren dar, ihre Gewänder bestehen aus gedroschenem Roggenstroh. Drei schwere Strohkittel um Taille, Brust und Schultern bilden das eigentliche Kostüm. Charakteristisch sind die Kopfbedeckungen mit den meterlangen Hörnern aus strohumwickelten Haselstecken, die in den Himmel ragen. Woher die Kostüme kommen ist nicht überliefert, erste Bilddokumente gibt es aus dem Jahre 1920. Die Schab tragen lange Fuhrmannspeitschen und sorgen mit ohrenbetäubendem Schnalzen beim Nikolospiel für ausreichend Platz auf den Straßen. Dahinter folgen der Nikolo, der Pfarrer, der Messner, der Eheteufel, der Tod, der Quartiermacher sowie der Nachtwächter. Der Quartiermacher fragt beim jeweiligen Hausherrn an, ob der Zug eintreten darf. Mit dem Schimmelreiter geht der freundliche Bartl einher – seine Maske ist mit über 200 Jahren die älteste. Der Bettelmann und der Sensenmann treten gemeinsam auf. Die Habergeiß ist eine weitere besondere Figur, sie steht ebenfalls für Fruchtbarkeit. Damit ist auch schon der Reigen der gefährlichen Figuren eröffnet: Der Schmied kann den Zuschauern schon einmal mit seinem Hammer auf die Zehen klopfen. Die Bande der Krampusse verbreitet am Ende des Zuges Angst und Schrecken. Unter Luzifers Helfer mischen sich auch die so genannten Nikolojäger, die die Krampusse im Zaum halten und achtgeben, dass das Nikolospiel nicht außer Kontrolle gerät.
Location: Krungl, Bad Mitterndorf, Steiermark, Salzkammergut