Schmucklos nach den Grundsätzen der Franziskaner gebaut ist die Minoritenkirche in Regensburg. Den Bettelmönchen kam es auf einen einheitlichen Raum an, von nicht übermäßiger Länge, aber großer Breite und guter Belichtung. Darum ist hier auf eine Überwölbung verzichtet, die ein schmaleres Mittelschiff erfordert hätte. Die weitabgerückten Rundpfeiler bieten kein Hemmnis für den Blick aus den Nebenschiffen und endlich ist auch die Lichtzufuhr durch die in den Hochwänden des Hauptschiffes befindlichen Fenster eine größere. Vor allem aber versagte sich der Bettelorden jeden bildnerischen Schmuck.

Schmucklos nach den Grundsätzen der Franziskaner gebaut ist die Minoritenkirche in Regensburg. Den Bettelmönchen kam es auf einen einheitlichen Raum an, von nicht übermäßiger Länge, aber großer Breite und guter Belichtung. Darum ist hier auf eine Überwölbung verzichtet, die ein schmaleres Mittelschiff erfordert hätte. Die weitabgerückten Rundpfeiler bieten kein Hemmnis für den Blick aus den Nebenschiffen und endlich ist auch die Lichtzufuhr durch die in den Hochwänden des Hauptschiffes befindlichen Fenster eine größere. Vor allem aber versagte sich der Bettelorden jeden bildnerischen Schmuck.  Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

United Archives GmbH / Alamy Stock Photo

Image ID:

G5892G

File size:

54.6 MB (2.3 MB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

3841 x 4971 px | 32.5 x 42.1 cm | 12.8 x 16.6 inches | 300dpi

Date taken:

1 January 1920

Photographer:

Carl Simon

More information:

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

Schmucklos nach den Grundsätzen der Franziskaner gebaut ist die Minoritenkirche in Regensburg. Den Bettelmönchen kam es auf einen einheitlichen Raum an, von nicht übermäßiger Länge, aber großer Breite und guter Belichtung. Darum ist hier auf eine Überwölbung verzichtet, die ein schmaleres Mittelschiff erfordert hätte. Die weitabgerückten Rundpfeiler bieten kein Hemmnis für den Blick aus den Nebenschiffen und endlich ist auch die Lichtzufuhr durch die in den Hochwänden des Hauptschiffes befindlichen Fenster eine größere. Vor allem aber versagte sich der Bettelorden jeden bildnerischen Schmuck. Dennoch zeugen die Profile an den Bogen wie an den achtseitigen Kapitellen der Rundstützen von außerordentlich feinem Geschmack. Europe, Germany, architecture, church, ecclesiastical architecture, edifice, building, 1910s, 1920s, 20th century, archive, Carl Simon, history, historical, Bavaria, front, street

Save up to 70% with our image packs

Pre-pay for multiple images and download on demand.

View discounts