. m Fig. 122. Radialsclinittsansicht aus dem Holze eines alten Stammes der Sumpf-Zypresse, Taxoiium distichum L. (300/1). Links Früh-, rechts Spätholz, in diesem Strangpareuchym (p). J/ein vierreihiger, durchaus parenchymatischer Markstrahl. (Nach der Natur gezeichnet von Wilhelm.) förmiger, stark geneigter Pore entsprechen (siehe Fig. 122). Im Kern- holze meist reichliche Harzausscheidung, auch in den Tüpfelräumen der Tracheidenwände. In seiner Heimat in ausgedehntem Maße verwendetes, auch zur Ausfuhr gelangendes Bau- und Werkholz. Zur Zellulose-Erzeugung un- geeignet 1). 12. Redwood. Das ame

- Image ID: MCPK69
. m Fig. 122. Radialsclinittsansicht aus dem Holze eines alten Stammes der Sumpf-Zypresse, Taxoiium distichum L. (300/1). Links Früh-, rechts Spätholz, in diesem Strangpareuchym (p). J/ein vierreihiger, durchaus parenchymatischer Markstrahl. (Nach der Natur gezeichnet von Wilhelm.) förmiger, stark geneigter Pore entsprechen (siehe Fig. 122). Im Kern- holze meist reichliche Harzausscheidung, auch in den Tüpfelräumen der Tracheidenwände. In seiner Heimat in ausgedehntem Maße verwendetes, auch zur Ausfuhr gelangendes Bau- und Werkholz. Zur Zellulose-Erzeugung un- geeignet 1). 12. Redwood. Das ame
The Bookworm Collection / Alamy Stock Photo
Image ID: MCPK69
. m Fig. 122. Radialsclinittsansicht aus dem Holze eines alten Stammes der Sumpf-Zypresse, Taxoiium distichum L. (300/1). Links Früh-, rechts Spätholz, in diesem Strangpareuchym (p). J/ein vierreihiger, durchaus parenchymatischer Markstrahl. (Nach der Natur gezeichnet von Wilhelm.) förmiger, stark geneigter Pore entsprechen (siehe Fig. 122). Im Kern- holze meist reichliche Harzausscheidung, auch in den Tüpfelräumen der Tracheidenwände. In seiner Heimat in ausgedehntem Maße verwendetes, auch zur Ausfuhr gelangendes Bau- und Werkholz. Zur Zellulose-Erzeugung un- geeignet 1). 12. Redwood. Das amerikanische Rotholz, »Redwood« des Handels, stammt von der in ihrer Heimat, dem Küstengebirge Kaliforniens, so genannten und \) Siehe T. F. Hanausek im sPapier-Fabrikant«, Fest- und Auslandheft 1914, p. 6, mit Abbildung mazerierter Holzzellen (Fig. 30).