. Handbuch der Palæontologie . a-cotherium, jedoch mit 8 oder mehr Zähnen hinter dem Eckzahn. DieNebenspitzen der P und 31 etwas nach innen gerückt. Ob. Jura. Wyoming. Spalacotherium Owen. {Peralestes Owen). Zahnformel 3 Al gDiese Gattung wurde für kleine Unterkiefer aus den Purbeckschichtenerrichtet. Die dichtgedrängten, zugespitzten Schneidezähne sind etwasgekrümmt, der Eckzahn schlank und aufrecht; die Backzähne dreispitzig.Bei den P wird die kleine vordere Spitze vom Basalband gebildet.Bei den M stehen die zwei Nebenspitzen innerhalb der grossen Haupt-spitze und sind durch einen breiten

. Handbuch der Palæontologie . a-cotherium, jedoch mit 8 oder mehr Zähnen hinter dem Eckzahn. DieNebenspitzen der P und 31 etwas nach innen gerückt. Ob. Jura. Wyoming. Spalacotherium Owen. {Peralestes Owen). Zahnformel 3  A~l gDiese Gattung wurde für kleine Unterkiefer aus den Purbeckschichtenerrichtet. Die dichtgedrängten, zugespitzten Schneidezähne sind etwasgekrümmt, der Eckzahn schlank und aufrecht; die Backzähne dreispitzig.Bei den P wird die kleine vordere Spitze vom Basalband gebildet.Bei den M stehen die zwei Nebenspitzen innerhalb der grossen Haupt-spitze und sind durch einen breiten Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

Reading Room 2020 / Alamy Stock Photo

Image ID:

2CDJ6H5

File size:

7.1 MB (281.5 KB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

2647 x 944 px | 22.4 x 8 cm | 8.8 x 3.1 inches | 300dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

. Handbuch der Palæontologie . a-cotherium, jedoch mit 8 oder mehr Zähnen hinter dem Eckzahn. DieNebenspitzen der P und 31 etwas nach innen gerückt. Ob. Jura. Wyoming. Spalacotherium Owen. {Peralestes Owen). Zahnformel 3 A~l gDiese Gattung wurde für kleine Unterkiefer aus den Purbeckschichtenerrichtet. Die dichtgedrängten, zugespitzten Schneidezähne sind etwasgekrümmt, der Eckzahn schlank und aufrecht; die Backzähne dreispitzig.Bei den P wird die kleine vordere Spitze vom Basalband gebildet.Bei den M stehen die zwei Nebenspitzen innerhalb der grossen Haupt-spitze und sind durch einen breiten inneren Basalwulst eingefasst; aussenbilden sie mit der Hauptspitze eine ununterbrochene Fläche. Condylusund Winkel verhältnissmässig hoch. Nach Lydekker und Osborn Eplacentalia. Mareupialia. Triconodonta. 99 gehören die als Peralestes beschriebenen Oberkieferfragmente hierher.Die Praemolaren haben einen breiten äusseren Basalwulst und eine hoheMittelspitze. Die Molaren bestehen aus zwei Spitzen, wovon die vordere. Fig. 76. Phascolotherium Bucklandi Brod. sp. Grossoolith. Stonesfield bei Oxford. Rechter Unterkiefer von innen in nat Gr. und vergr. nach Owen). Fig. 77. Tinodon bellus Marsh. Ob. Jura. Wyoming Rechtes TJnterkiefer- fragment von innen -^ (nach Marsh). viel höher, als die hintere. Der starke Basalwulst bildet eine äussere Kantemit einem grösseren vorderen und zwei bis drei kleineren hinteren Höcker-chen. Purbeckschichten. England. Sp. tricuspidens Owen.

Save up to 30% with our image packs

Pre-pay for multiple images and download on demand.

View discounts