. Gesammelte Abhandlungen zur allgemeinen Muskel- und Nervenphysik . hlauch ziemüch früh auf-hört dem Schütten Geschwindigkeit niitzutheilen, so dass die übrigeBahn nur kraft der Trägheit durchlaufen wird. Die Verschiebung desSchüttens von Anschlag zu Anschlag beträgt 300. Der Rhig r r,, in §. 14. Vom Schwankungsrheochord. 201 welchem der Kautschuksclilaucli lose spielt, dient dazu, das Schleuderndes freien Endes des Sclüauches während seiner Zusammenziehung zuverliindern. Der Schütten ist durch einen sehr dünnen besponnenenKupferdraht, wie er zu thierisch-elelvtrischen Multiplicatoren dient,

. Gesammelte Abhandlungen zur allgemeinen Muskel- und Nervenphysik . hlauch ziemüch früh auf-hört dem Schütten Geschwindigkeit niitzutheilen, so dass die übrigeBahn nur kraft der Trägheit durchlaufen wird. Die Verschiebung desSchüttens von Anschlag zu Anschlag beträgt 300. Der Rhig r r,, in §. 14. Vom Schwankungsrheochord. 201 welchem der Kautschuksclilaucli lose spielt, dient dazu, das Schleuderndes freien Endes des Sclüauches während seiner Zusammenziehung zuverliindern. Der Schütten ist durch einen sehr dünnen besponnenenKupferdraht, wie er zu thierisch-elelvtrischen Multiplicatoren dient, Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

Reading Room 2020 / Alamy Stock Photo

Image ID:

2CE1PM8

File size:

7.1 MB (140.4 KB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1590 x 1570 px | 26.9 x 26.6 cm | 10.6 x 10.5 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

. Gesammelte Abhandlungen zur allgemeinen Muskel- und Nervenphysik . hlauch ziemüch früh auf-hört dem Schütten Geschwindigkeit niitzutheilen, so dass die übrigeBahn nur kraft der Trägheit durchlaufen wird. Die Verschiebung desSchüttens von Anschlag zu Anschlag beträgt 300. Der Rhig r r,, in §. 14. Vom Schwankungsrheochord. 201 welchem der Kautschuksclilaucli lose spielt, dient dazu, das Schleuderndes freien Endes des Sclüauches während seiner Zusammenziehung zuverliindern. Der Schütten ist durch einen sehr dünnen besponnenenKupferdraht, wie er zu thierisch-elelvtrischen Multiplicatoren dient, miteiner festen Klemmschraube auf dem Grundijrett leitend verbunden,worunter seine Beweglichkeit gar nicht leidet (vergi. oben S. 180. Anm.).Endüch an jedem der Anschläge ist zu einem gleich zu erwähnendenZweck ein starker Kupferbolzen b, b, angelöthet. Fig. 12 ist bestimmt, den Stromlauf in den Versuchen init demSchwankungsrheochord, und zwar zunächst in dem Falle zu versinnüchen,wo positive Schwankung stattfinden soll. SR ist schematisirt dies. Rheochord, HR dagegen ein gewöhnliches ßheochord, welches liier dasHülfsrheochord genannt wird, KR ein zweites solches Rheochord, dasKettenrheochord. Die Kette (einen Grove) und das Xervenmuskel-präparat erkennt man leicht. Letzteres ist in dem feuchten Räume desPrLüGERschen Mj^ographions aufgestellt, wo ihm der Strom durch einPaar meiner unpolarisirbaren Zuleitungsröhren mit Thonspitzen zugeführtwird. Im Nervenkreis hat man sich noch einen Stromwender einge-schaltet zu denken. Die eine Klemme des Hülfsrheochords a ist mitdem Bolzen b, am oberen Anschlag verbunden. Steht der Schieber ^des Hülfsrheochords auf NuU, und der Schlitten am oberen Ansclilage,so verschviudet die Stromdichte im Nerven, da die Nebenleitimg nurver- [135] schwindende Widerstände, den olieren Anschlag in Berührang 202 VIII. Beschreibmig einiger Yorriehtungen und Versuchsweisen u. s. w. mit dem Quecksilberruhr, den Kiipferbulzen, die