Einführung in die experimentelle Entwickelungsgeschichte Einführung in die experimentelle Entwickelungsgeschichte (Entwickelungsmechanik) einfhrungindie1903maas Year: 1903 Experimente auf späteren Stadien. 93 Den ersterwähnten Versuch, die Mehrleistung der Medullarrohran- lage auf früheren Stadien betreffend, hat Spemann seitdem nicht mit positivem Ergebnis wiederholen können, und will ihn daher neuer- dings als zweifelhaft zurücknehmen, bis er durch weitere Experimente erhärtet werden kann. Bestehen bleibt aber jedenfalls die Ein- schränkung der Fähigkeit auf dem späteren Stadium, nur müsste

- Image ID: RX670K
Einführung in die experimentelle Entwickelungsgeschichte Einführung in die experimentelle Entwickelungsgeschichte (Entwickelungsmechanik) einfhrungindie1903maas Year: 1903 Experimente auf späteren Stadien. 93 Den ersterwähnten Versuch, die Mehrleistung der Medullarrohran- lage auf früheren Stadien betreffend, hat Spemann seitdem nicht mit positivem Ergebnis wiederholen können, und will ihn daher neuer- dings als zweifelhaft zurücknehmen, bis er durch weitere Experimente erhärtet werden kann. Bestehen bleibt aber jedenfalls die Ein- schränkung der Fähigkeit auf dem späteren Stadium, nur müsste
Bookworm / Alamy Stock Photo
Image ID: RX670K
Einführung in die experimentelle Entwickelungsgeschichte Einführung in die experimentelle Entwickelungsgeschichte (Entwickelungsmechanik) einfhrungindie1903maas Year: 1903 Experimente auf späteren Stadien. 93 Den ersterwähnten Versuch, die Mehrleistung der Medullarrohran- lage auf früheren Stadien betreffend, hat Spemann seitdem nicht mit positivem Ergebnis wiederholen können, und will ihn daher neuer- dings als zweifelhaft zurücknehmen, bis er durch weitere Experimente erhärtet werden kann. Bestehen bleibt aber jedenfalls die Ein- schränkung der Fähigkeit auf dem späteren Stadium, nur müsste der Eintritt dieser Beschränkung dann event. schon auf etwas früherem Stadium angenommen werden, falls der Versuch nicht einwandfrei war. Eine andere Angabe in gleicher Richtung bleibt bestehen ; wenn man die Ligatur in medianer Richtung anbringt, so dass die Medullarplatte längs geteilt wird, so bildet das Vorderende zwei vollständige, neben- einander gelegene Kopfteile. Eine Mehrleistung ist also unzweifelhaft vorhanden; wir haben gewissermassen zwei verkleinerte Ganzbildungen jede aus halbem Material vor uns, wie wir es entsprechend früher an' Blastomeren gesehen haben. Fig. 83. Fig. 83. Embryo von Trutta fario. Experimentell erzeugte hintere Spaltbildung (nach Kopsch).

Similar stock images