Dr HG Bronn's Klassen und Dr. H.G. Bronn's Klassen und Ordnungen des Thier-Reichs : wissenschaftlich dargestellt in Wort und Bild drhgbronnsklasse040101bron Year: 1904 Ebabdocoelida. Weibl. Genitalcanal. 2327 Auch bei Syndesmis (Textfig. 83, de) ist sein Lumen sehr eng; er wird nach Kusso (776, pag. 48) von einer kernführenden Tunica propria um- kleidet, lässt aber in früheren Stadien seiner Entwickelung (tab. VI, flg. 33) dasselbe Epithel erkennen wie das Atrium commune, als dessen Ausstülpung er sich bildet. Bei Collastoma monorcMs (Dörler) ent- springt der Genitalcanal (Textfig. 87, de) a

- Image ID: T0WYGR
Dr HG Bronn's Klassen und Dr. H.G. Bronn's Klassen und Ordnungen des Thier-Reichs : wissenschaftlich dargestellt in Wort und Bild drhgbronnsklasse040101bron Year: 1904 Ebabdocoelida. Weibl. Genitalcanal. 2327 Auch bei Syndesmis (Textfig. 83, de) ist sein Lumen sehr eng; er wird nach Kusso (776, pag. 48) von einer kernführenden Tunica propria um- kleidet, lässt aber in früheren Stadien seiner Entwickelung (tab. VI, flg. 33) dasselbe Epithel erkennen wie das Atrium commune, als dessen Ausstülpung er sich bildet. Bei Collastoma monorcMs (Dörler) ent- springt der Genitalcanal (Textfig. 87, de) a
Bookworm / Alamy Stock Photo
Image ID: T0WYGR
Dr HG Bronn's Klassen und Dr. H.G. Bronn's Klassen und Ordnungen des Thier-Reichs : wissenschaftlich dargestellt in Wort und Bild drhgbronnsklasse040101bron Year: 1904 Ebabdocoelida. Weibl. Genitalcanal. 2327 Auch bei Syndesmis (Textfig. 83, de) ist sein Lumen sehr eng; er wird nach Kusso (776, pag. 48) von einer kernführenden Tunica propria um- kleidet, lässt aber in früheren Stadien seiner Entwickelung (tab. VI, flg. 33) dasselbe Epithel erkennen wie das Atrium commune, als dessen Ausstülpung er sich bildet. Bei Collastoma monorcMs (Dörler) ent- springt der Genitalcanal (Textfig. 87, de) aus der Vereinigung der paarigen Germiducte und Vitelloducte und besitzt über der Einmündungs- stelle dieser letzteren (e) eine Communication mit dem Vorderende der Bursa seminalis (bs). Sein distales Ende öffnet sich in die Dorsalfiäche des Atrium commune (ag) direct über der Geschlechtsöflfnung. lieber den Fig. 81. S/ed~~..\ Schema des Copulationsapparates von Phaenocora (80) und Opistomum {81). Nach Vejdovsky (769). ag Atrium genitale commune, ch Chitintheile des nicännlichen Copulationsorgans, de weib- licher Genitalcanal (Ductus communis), ge Germarium, ged Germiduct, Mr Körnerdrüsen, rs Eeceptaculum seminis, seh Schalendrüsen, lo Uterus, vd Vasa deferentia, vg Vesicula granulorum, vi Vitellarien, vs Vesicula seminalis. feineren Bau und die Entwickelung des Genitalcanals ist weder für C. monorehis, noch für Wahl's C. minutum, das ebenfalls einen weib- lichen Genitalcanal (XXII, 7, gcf) besitzt, Näheres bekannt. Unter den Älloeocoela ist nach Böhmig (614) bei Plagiosto- mum girardi (0. Sc hm.) und wahrscheinlich auch bei P. maculatum (Graff) auf jeder Seite ein, mit Cilienauskleidung und einer Muscularis versehener, Keime und Dotter ausführender Canal vorhanden, und bei Monoophorum striakim (Graff) wird der gemeinsame Ausführungs- gang (Textfig. 65, S. 2273, od) der Germovitellarien „gebildet von