. Die Vögel; Handbuch der systematischen Ornithologie. Birds. Pteroclidae. Flughühner. 263. Nachrichten. Die Eier haben die kegelförmige Gestalt der Eier der Hegen- pfeifer nnd gleichen diesen aiicli in ihrer Schalenzeiehnung. 2 Gattungen. Attagis Geoffr. Less., Höhenläufer. Lauf nur mit kleinen Schild- chen bekleidet. 3 Arten. A. gai/i Less. (Fig. 130). Auf sandfarbenem Grunde schwarz ge- wellt, Kehle fein getüpfelt, Unterkörper mehr isabellrötlich, in der Mitte eintönig. L. 300, Fl. 200 mm. Chile, Peru. A. chimborazensis Sei. Dem A. gayi sehr ähnlich, aber viel dunkler, oberseits mehr schwar

- Image ID: RCEP88
. Die Vögel; Handbuch der systematischen Ornithologie. Birds. Pteroclidae. Flughühner. 263. Nachrichten. Die Eier haben die kegelförmige Gestalt der Eier der Hegen- pfeifer nnd gleichen diesen aiicli in ihrer Schalenzeiehnung. 2 Gattungen. Attagis Geoffr. Less., Höhenläufer. Lauf nur mit kleinen Schild- chen bekleidet. 3 Arten. A. gai/i Less. (Fig. 130). Auf sandfarbenem Grunde schwarz ge- wellt, Kehle fein getüpfelt, Unterkörper mehr isabellrötlich, in der Mitte eintönig. L. 300, Fl. 200 mm. Chile, Peru. A. chimborazensis Sei. Dem A. gayi sehr ähnlich, aber viel dunkler, oberseits mehr schwar Stock Photo
Enlarge
https://www.alamy.com/licenses-and-pricing/?v=1 https://www.alamy.com/die-vgel-handbuch-der-systematischen-ornithologie-birds-pteroclidae-flughhner-263-nachrichten-die-eier-haben-die-kegelfrmige-gestalt-der-eier-der-hegen-pfeifer-nnd-gleichen-diesen-aiicli-in-ihrer-schalenzeiehnung-2-gattungen-attagis-geoffr-less-hhenlufer-lauf-nur-mit-kleinen-schild-chen-bekleidet-3-arten-a-gaii-less-fig-130-auf-sandfarbenem-grunde-schwarz-ge-wellt-kehle-fein-getpfelt-unterkrper-mehr-isabellrtlich-in-der-mitte-eintnig-l-300-fl-200-mm-chile-peru-a-chimborazensis-sei-dem-a-gayi-sehr-hnlich-aber-viel-dunkler-oberseits-mehr-schwar-image231435464.html
. Die Vögel; Handbuch der systematischen Ornithologie. Birds. Pteroclidae. Flughühner. 263. Nachrichten. Die Eier haben die kegelförmige Gestalt der Eier der Hegen- pfeifer nnd gleichen diesen aiicli in ihrer Schalenzeiehnung. 2 Gattungen. Attagis Geoffr. Less., Höhenläufer. Lauf nur mit kleinen Schild- chen bekleidet. 3 Arten. A. gai/i Less. (Fig. 130). Auf sandfarbenem Grunde schwarz ge- wellt, Kehle fein getüpfelt, Unterkörper mehr isabellrötlich, in der Mitte eintönig. L. 300, Fl. 200 mm. Chile, Peru. A. chimborazensis Sei. Dem A. gayi sehr ähnlich, aber viel dunkler, oberseits mehr schwar
Paul Fearn / Alamy Stock Photo
Image ID: RCEP88
This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.
. Die Vögel; Handbuch der systematischen Ornithologie. Birds. Pteroclidae. Flughühner. 263. Nachrichten. Die Eier haben die kegelförmige Gestalt der Eier der Hegen- pfeifer nnd gleichen diesen aiicli in ihrer Schalenzeiehnung. 2 Gattungen. Attagis Geoffr. Less., Höhenläufer. Lauf nur mit kleinen Schild- chen bekleidet. 3 Arten. A. gai/i Less. (Fig. 130). Auf sandfarbenem Grunde schwarz ge- wellt, Kehle fein getüpfelt, Unterkörper mehr isabellrötlich, in der Mitte eintönig. L. 300, Fl. 200 mm. Chile, Peru. A. chimborazensis Sei. Dem A. gayi sehr ähnlich, aber viel dunkler, oberseits mehr schwarz, unterseits lebhafter zimt- bräunlich. Ekuador. Thinocorus Esch., Sandläufer. Lauf vorn mit einer E-eihe Quertafeln, sonst mit kleinen Schildchen bekleidet. 3 Arten. Th. orbignyanus GeofFr. Less. Oberseits schwarz und sandfarben gezeichnet, Stirn, Augenbrauen, Genick, Kehle und Kropf grau, Kinn weiss, schwarz umsäumt, Unterkörper weiss. Bei der Henne sind Stirn, Augenbrauen, Genick, Kehle und Kropf auf blassbraunem Grunde schwarz- braun gefleckt. L. 230, Fl. L50 mm. Chile, Peru, Bolivien. Th. rumicivorus Esch. Kleiner als der Yorgenannte, Kehle weiss, von einem schwarzen Bande umsäumt, das sich längs der Kropfmitte fortsetzt. L. 190, Fl. 115 mm. Peru, Bolivien, Chile, Argentinien, Patagonien. Fig. 130. 39. Familie: Pteroclidae. Flughühner. Die Flughühner haben eine taubenartige Körperform. Die Flügel sind lang und spitz, erste oder erste und zweite Schwinge am längsten; der 14—18fedrige Schwanz ist gerundet oder keil- fr»rmig, die beiden mittelsten Federn sind häufig verlängert und lanzettförmig. Die sehr kurzen Läufe sind befiedert, bisweilen auch die Zehen; die Hinterzehe ist kurz oder fehlt; die kurzen Yorderzehen sind geheftet, die Sohle ist schwielig, mit sechsseitigen oder rundlichen Hornschildchen be- deckt (Fig. 131); Nasenlöcher befiedert. Die Federn sind hinfällig wie beim Gefieder der Tauben; die Färbung des Gefieders hat Wüstenchara

Similar stock images