. Die mutationstheorie. Versuche und beobachtungen über die entstehung von arten im pflanzenreich . Fig. 67. Helianthus annuus syncotyleus. Die ersten Blätter syncotyler Keimpflanzen. A Ein Blatt des ersten Paares dreigabelig, oberhalb des Syncotyls. B Zweigabeliges Blatt, dem Syncotyl entgegengesetzt. C Zweigabeliges Blatt oberhalb des ersten Blattwirteis. hältniss von 87 : 80 °/0 im Mittel für je etwa 12 Pflanzen. Erntet man die Samen einer einzelnen Inflorescenz in drei Abtheilungen, indem man die äusseren und inneren von dem mittleren Kreise trennt, so enthalten die ersteren häufig etwas m

- Image ID: ME6N7W
. Die mutationstheorie. Versuche und beobachtungen über die entstehung von arten im pflanzenreich . Fig. 67. Helianthus annuus syncotyleus. Die ersten Blätter syncotyler Keimpflanzen. A Ein Blatt des ersten Paares dreigabelig, oberhalb des Syncotyls. B Zweigabeliges Blatt, dem Syncotyl entgegengesetzt. C Zweigabeliges Blatt oberhalb des ersten Blattwirteis. hältniss von 87 : 80 °/0 im Mittel für je etwa 12 Pflanzen. Erntet man die Samen einer einzelnen Inflorescenz in drei Abtheilungen, indem man die äusseren und inneren von dem mittleren Kreise trennt, so enthalten die ersteren häufig etwas m
The Bookworm Collection / Alamy Stock Photo
Image ID: ME6N7W
. Die mutationstheorie. Versuche und beobachtungen über die entstehung von arten im pflanzenreich . Fig. 67. Helianthus annuus syncotyleus. Die ersten Blätter syncotyler Keimpflanzen. A Ein Blatt des ersten Paares dreigabelig, oberhalb des Syncotyls. B Zweigabeliges Blatt, dem Syncotyl entgegengesetzt. C Zweigabeliges Blatt oberhalb des ersten Blattwirteis. hältniss von 87 : 80 °/0 im Mittel für je etwa 12 Pflanzen. Erntet man die Samen einer einzelnen Inflorescenz in drei Abtheilungen, indem man die äusseren und inneren von dem mittleren Kreise trennt, so enthalten die ersteren häufig etwas mehr Syncotylen, denn in der Mitte des Köpfchens pflegen die Früchte schwächer zu sein. Ich habe dann von jeder dieser drei Gruppen die besten Keime blühen und Früchte tragen lassen, fand aber in ihren Erbzahlen den Unterschied nicht zurück. Eine bessere Cultur in der Jugend hat einen geringen Einfluss in positiver Bichtung, wie es scheint; ein dichterer Stand im späteren Leben, ja sogar eine theilweise Entblätterung während
Save to lightbox

Similar stock images