Die männlichen Geschlechtsorgane . esteht,lediglich um aktiveVorgänge handeltoder ob vielmehr durch Wuche-rungsvorgänge desBindegewebes dieZellstränge in ein-zelne Abschnitte(Follikel) zerlegtwerden, mag Fig. 230. Meu.schlicher Embryo der 5. Woche. Die hier unerörtertvordere Körperwand ist entfernt, die Urniere und Keimfalte bleilien.liegt frei. Vergrößerung 10. Nach Kollmaxn. Das Keimepithel bleibt zeitlebens auf der weiblichen Geschlechts-drüse erhalten. Neben den Epithelsträngen, welche die Ureier liefern, beteiligt sicham Aufbau des Övariums noch eine zweite Art von Epithelsträngen,nändich

Die männlichen Geschlechtsorgane . esteht,lediglich um aktiveVorgänge handeltoder ob vielmehr durch Wuche-rungsvorgänge desBindegewebes dieZellstränge in ein-zelne Abschnitte(Follikel) zerlegtwerden, mag Fig. 230. Meu.schlicher Embryo der 5. Woche. Die hier unerörtertvordere Körperwand ist entfernt, die Urniere und Keimfalte bleilien.liegt frei. Vergrößerung 10. Nach Kollmaxn. Das Keimepithel bleibt zeitlebens auf der weiblichen Geschlechts-drüse erhalten. Neben den Epithelsträngen, welche die Ureier liefern, beteiligt sicham Aufbau des Övariums noch eine zweite Art von Epithelsträngen,nändich Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

The Reading Room / Alamy Stock Photo

Image ID:

2AJG0E1

File size:

7.2 MB (297.6 KB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1099 x 2275 px | 18.6 x 38.5 cm | 7.3 x 15.2 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

Die männlichen Geschlechtsorgane . esteht, lediglich um aktiveVorgänge handeltoder ob vielmehr durch Wuche-rungsvorgänge desBindegewebes dieZellstränge in ein-zelne Abschnitte(Follikel) zerlegtwerden, mag Fig. 230. Meu.schlicher Embryo der 5. Woche. Die hier unerörtertvordere Körperwand ist entfernt, die Urniere und Keimfalte bleilien.liegt frei. Vergrößerung 10. Nach Kollmaxn. Das Keimepithel bleibt zeitlebens auf der weiblichen Geschlechts-drüse erhalten. Neben den Epithelsträngen, welche die Ureier liefern, beteiligt sicham Aufbau des Övariums noch eine zweite Art von Epithelsträngen, nändich die von dem lienachljarten Wollffschen Körper in die Drüsesprossenden Geschlechtsstränge der Urniere. Sie bilden ein weiteresSystem netzförmig verbundener Stränge, die Markstränge, Mark-substanz des Övariums. Da diese Markstränge keineswegs bei allen Tierklassen mit denKeimsträngen in Berührung treten, ist es nicht wahrscheinlich, wie einige Nachhirn i.Kiimeuspalic Herz - Darmrohr Urniere CöloDi Extremität. Mittclhirn (iroßhi Stirnfortsatz L2insensäckchen Keimfalte Leibes-ivand Geiiita Ih öcker «/ Caiidalende .-, (?> Entwickluiiii der Geschlechtsoriiane. 277 annehmen, daß sie sich an dei IJihluns der Eifollikel l)eteiligen in derWeise, daß sie das Follikelepithel, und die Keimstränge nur die Eier liefern, Hoden. Im männUchen Geschlecht wachsen ebenfalls vom Keimepithel Zell-stränge in das Stroma der Hodenanlage und bilden sich zu den ge-wundenen SamenkanTdchen um. Sie liefern das Epithel der Samenkanäleund die spezitischen Elemente des Hodens — die ürSamenzellen, Spermatogonien (la Valette St. George), aus denen die Samen-fiiden hervorgehen. Die ausführenden Wege dagegen, das Rete testis und die geradenKanälchen erhält der Hoden von der Urniere, indem von dieser Epi-thelsprossen, Geschlechtsstränge, (lenitalkanäle (Hoffmann), demHoden entgegenwachsen, um sich mit den gewundenen Kanälchen zuverbinden. Diese von der Urniere stammenden

Save up to 70% with our image packs

Pre-pay for multiple images and download on demand.

View discounts