. Die Käfer von Mitteleuropa : Käfer der österreichisch-ungarischen Monarchie, Deutschlands, der Schweiz, sowie des französischen und italienischen Alpengebietes . Fig. ?. LarTe von Scydwaetius tar satus, Kach Mcinert. Dâ D,, D,, Dâ Dj, D, V V V V V V ander verbunden. Das erste Ventralsegment ist stets länger als das zweite, bei Chevro- latia sogar so lang als das zweite bis vierte zusa,mmengenommen. Es bildet zwischen den Hinterhüften entweder einen dreieckigen oder breiteren abgestutzten Interco.^al- fortsatz. Die drei folgenden Ventralsegmente sind kurz, das fünfte und sechste oder

. Die Käfer von Mitteleuropa : Käfer der österreichisch-ungarischen Monarchie, Deutschlands, der Schweiz, sowie des französischen und italienischen Alpengebietes . Fig. ?. LarTe von Scydwaetius tar~ satus, Kach Mcinert. Dâ D,, D,, Dâ Dj, D, V V V V V V ander verbunden. Das erste Ventralsegment ist stets länger als das zweite, bei Chevro- latia sogar so lang als das zweite bis vierte zusa,mmengenommen. Es bildet zwischen den Hinterhüften entweder einen dreieckigen oder breiteren abgestutzten Interco.^al- fortsatz. Die drei folgenden Ventralsegmente sind kurz, das fünfte und sechste oder  Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

The Bookworm Collection / Alamy Stock Photo

Image ID:

ME9H55

File size:

14.3 MB (391.9 KB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1431 x 3494 px | 12.1 x 29.6 cm | 4.8 x 11.6 inches | 300dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

. Die Käfer von Mitteleuropa : Käfer der österreichisch-ungarischen Monarchie, Deutschlands, der Schweiz, sowie des französischen und italienischen Alpengebietes . Fig. ?. LarTe von Scydwaetius tar~ satus, Kach Mcinert. Dâ D,, D,, Dâ Dj, D, V V V V V V ander verbunden. Das erste Ventralsegment ist stets länger als das zweite, bei Chevro- latia sogar so lang als das zweite bis vierte zusa,mmengenommen. Es bildet zwischen den Hinterhüften entweder einen dreieckigen oder breiteren abgestutzten Interco.^al- fortsatz. Die drei folgenden Ventralsegmente sind kurz, das fünfte und sechste oder wenigstens das letztere ist länger. Beim j" ist das sechste Ventralsegment bisweilen ausgeschnitten und lässt noch ein siebentos Ventralsegment hervortreten (Mastigus). Dann liegt auch das neunte, auf zwei Seitenstücko redacirte und das ungetheilto zehnte Dorsalsegment frei. Meinert (Entom. Medd. I. Bd. 1887â1888, 144â150, T. I.) hat die Larve von Scydmaenus tarsatus bekannt gemacht. Die hier nach Meinert wiedergegebene Totalfigur der Larve veranschaulicht die Körperform derselben. Der Kopf besitzt jederseits einen Ocellus. Die Fühler sind viergliedrig, ihre zwei ersten Glieder sind sehr kurz, das langgestreckte dritte Glied trägt an der Spitze das kleine Endglied