Alamy logo

. Die Gartenwelt. Gardening. IV, 3 Die Garten well. 31 .ständlich,wenn man sieht, dafs der stei- nige Norden von Portugal der Wäl- der fast ganz ent- behrt und Brenn- holz ein gesuchter Artikel ist. Die der Seitenäste be- raubten Eucalyptus machen mit ihren schmalen, dachen, mitunter auch nur recht winzigen Kro- nen einen wenig freundlichen Ein- druck; es ist gleich- sam, als trauerten sie, in einer mit Steinen besäeten, nur kümmerlichen Pflanzenwuchs er- zeugenden Gegend zu stehen. Weiter nach Süden wird das Bild freund- licher. Hier er-. Teilansiclit des mit der Kankröse „Crimson Rambler&quo

. Die Gartenwelt. Gardening. IV, 3 Die Garten well. 31 .ständlich,wenn man sieht, dafs der stei- nige Norden von Portugal der Wäl- der fast ganz ent- behrt und Brenn- holz ein gesuchter Artikel ist. Die der Seitenäste be- raubten Eucalyptus machen mit ihren schmalen, dachen, mitunter auch nur recht winzigen Kro- nen einen wenig freundlichen Ein- druck; es ist gleich- sam, als trauerten sie, in einer mit Steinen besäeten, nur kümmerlichen Pflanzenwuchs er- zeugenden Gegend zu stehen. Weiter nach Süden wird das Bild freund- licher. Hier er-. Teilansiclit des mit der Kankröse „Crimson Rambler&quo Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

Paul Fearn / Alamy Stock Photo

Image ID:

RCMR4C

File size:

7.1 MB (0.4 MB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1974 x 1266 px | 33.4 x 21.4 cm | 13.2 x 8.4 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

. Die Gartenwelt. Gardening. IV, 3 Die Garten well. 31 .ständlich,wenn man sieht, dafs der stei- nige Norden von Portugal der Wäl- der fast ganz ent- behrt und Brenn- holz ein gesuchter Artikel ist. Die der Seitenäste be- raubten Eucalyptus machen mit ihren schmalen, dachen, mitunter auch nur recht winzigen Kro- nen einen wenig freundlichen Ein- druck; es ist gleich- sam, als trauerten sie, in einer mit Steinen besäeten, nur kümmerlichen Pflanzenwuchs er- zeugenden Gegend zu stehen. Weiter nach Süden wird das Bild freund- licher. Hier er-. Teilansiclit des mit der Kankröse „Crimson Rambler" bepflanzten Spaliers in der Rosenschule von C. Görms, Potsdam. Originalaufnahme für die „Gartenwelt" (Text Seite 301, blickt das Auge die ersten Citrus Aurantium, in wohl- teilweise in Deutschland in Gefäfsen pflegen. Au Palmen gepflegten Gärten mit Früchten beladen, schön gewachsene sah ich im freien Lande in schönen Exemplaren Cocos Ihocinx und blaublühende Hortensien. Agave amcricana, australis, Cocos ßexuosa, eine etwa 20 m hohe Washiiigtonia teilweise in Blüte, folgt den Dämmen der Eisenbahn bis fUifera; ferner von Cycadeen: EncepJtalartos cycadifolia Lehm. Lissabon, und hier tritt auch allerorts Arundo Donax auf. und E. Lehmanim Eckt. An anderen bekannten und auf- Lissabon, an den Ufern des Tejo aufserordentlich fallenden Gewächsen notierte ich ferner im systematischen malerisch gelegen, hat einige sehr schöne Plätze, die Teil eine i'/., m hohe riuvibago capensis, die, rund wie mit harten Palmen und allen möglichen harten, sowohl asiatischen wie auch australischen, laubabwerfenden und immergrünen Hölzern bepflanzt sind, doch diesen konnte ich nur wenig Zeit und Aufmerksamkeit widmen, da mein eine Kugel geformt, mit blauen Blumen geradezu übersäet war; des weiteren die allbekannte „Kalbsbratenpflanze", Cestrum Parqtii, in Höhe von 2'/., m; die Blätter scheinen im Süden noch deutlicher und intensiver das „Aroma" zu Stre