Alamy logo

. Die Gartenwelt. Gardening. Illustrierte Wochenschrift für den gesamten Gartenbau. Jahrgang XV. 1. Juli 1911. No. 26. Nadidruck und Nachbildung aus dem Inhalte dieser Zeitschrift werden strafrechtlich verfolgt. Topfpflanzen. Einiges über Bromeliaceen. Von Garteninspektor O. Krauß, Frankfurt a. M., Palmengarten. (Hierzu vier Abbildungen.) Die Familie der Bromeliaceen (Ananasgewächse) bietet sehr viel eigenartige Erscheinungen, sei es in bezug auf die Färbung der Blätter, sei es in bezug auf die Eigenart des Blütenstandes, der meist in lebhaften Farben prangt. Größere Sammlungen von Bromeliacee

. Die Gartenwelt. Gardening. Illustrierte Wochenschrift für den gesamten Gartenbau. Jahrgang XV. 1. Juli 1911. No. 26. Nadidruck und Nachbildung aus dem Inhalte dieser Zeitschrift werden strafrechtlich verfolgt. Topfpflanzen. Einiges über Bromeliaceen. Von Garteninspektor O. Krauß, Frankfurt a. M., Palmengarten. (Hierzu vier Abbildungen.) Die Familie der Bromeliaceen (Ananasgewächse) bietet sehr viel eigenartige Erscheinungen, sei es in bezug auf die Färbung der Blätter, sei es in bezug auf die Eigenart des Blütenstandes, der meist in lebhaften Farben prangt. Größere Sammlungen von Bromeliacee Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

Paul Fearn / Alamy Stock Photo

Image ID:

RCMBCH

File size:

7.1 MB (0.4 MB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1149 x 2174 px | 19.5 x 36.8 cm | 7.7 x 14.5 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

. Die Gartenwelt. Gardening. Illustrierte Wochenschrift für den gesamten Gartenbau. Jahrgang XV. 1. Juli 1911. No. 26. Nadidruck und Nachbildung aus dem Inhalte dieser Zeitschrift werden strafrechtlich verfolgt. Topfpflanzen. Einiges über Bromeliaceen. Von Garteninspektor O. Krauß, Frankfurt a. M., Palmengarten. (Hierzu vier Abbildungen.) Die Familie der Bromeliaceen (Ananasgewächse) bietet sehr viel eigenartige Erscheinungen, sei es in bezug auf die Färbung der Blätter, sei es in bezug auf die Eigenart des Blütenstandes, der meist in lebhaften Farben prangt. Größere Sammlungen von Bromeliaceen trifft man nicht allzu häufig, obgleich diese Pflanzen hinsichtlich der Behandlung äußerst anspruchslos sind und hinsichtlich der Dauerhaftigkeit den weitgehendsten An- sprüchen genügen. So finden sie in dem hiesigen großen Palmen- hause seit einer Reihe von Jahren vielfache Verwendung, da sie in den unteren Partien des Hauses sehr lange halten und selbst die unverwüstliche Aspidistra übertreffen. In dem Sortiment des Palmengartens hat kürzlich eine Art geblüht, die man nicht oft findet, Pitcairnia coralUna (Abb. neben- stehend). Die Pflanze wurde 1868 von den Anden der Provinz Choco in Neugranada durch das Etablissement Linden eingeführt und soll in Europa zuerst in den Gewächshäusern des Herrn Baron von Rothschild in Ferneres bei Paris geblüht haben. Auf den ersten Anblick hat diese Pitcairnia gar keine Aehn- lichkeit mit einer Bromeliacee; die hoch aufstrebenden langen Blätter geben ihr das Aussehen einer Curciiligo. Diese Blätter stehen auf etwa 60 cm hohen, mit kleinen, hornartigen Stacheln bewaffneten Stielen; sie sind durchschnittlich 60 bis 80 cm lang, bei 10 cm größter Breite, nach dem Grunde und nach der Spitze allmählig verschmälert, oberseits grün, unterseits bläulich bereift. Der an der Basis der Blattrosetten entspringende Blütenstand biegt sich plötzlich über, ist gegen 40 cm lang, leicht überhängend; Stengel, Blüten und Bl