. Die Gartenwelt. Gardening. 282 Die Gartenwelt. XXV, 29. Staudengarten mit Trockenmauer. Nach einem Entwürfe von Hans Gerlach, Gartenarchitekt in Merseburg^. Es war in der letzten Zeit viel die Rede von gärtne- rischen Winterschulen. Mit der Hand arbeitende Gärtner, also nicht fachwissenschaft- lich gebildete bis hinauf zum Obergärtner mit fachlicher Mittelschulbildung sind ge- genwärtig so außerordentlich gefragt und so ausreichend bezahlt, daß man um diese Gruppe einstweilen keine Sorge zu haben braucht. Ist immerhin die Fortbildung des Gärtners als Kunsthand- werker in derartigen Winter- s

- Image ID: RCKF6C
. Die Gartenwelt. Gardening. 282 Die Gartenwelt. XXV, 29. Staudengarten mit Trockenmauer. Nach einem Entwürfe von Hans Gerlach, Gartenarchitekt in Merseburg^. Es war in der letzten Zeit viel die Rede von gärtne- rischen Winterschulen. Mit der Hand arbeitende Gärtner, also nicht fachwissenschaft- lich gebildete bis hinauf zum Obergärtner mit fachlicher Mittelschulbildung sind ge- genwärtig so außerordentlich gefragt und so ausreichend bezahlt, daß man um diese Gruppe einstweilen keine Sorge zu haben braucht. Ist immerhin die Fortbildung des Gärtners als Kunsthand- werker in derartigen Winter- s Stock Photo
Enlarge
https://www.alamy.com/licenses-and-pricing/?v=1 https://www.alamy.com/die-gartenwelt-gardening-282-die-gartenwelt-xxv-29-staudengarten-mit-trockenmauer-nach-einem-entwrfe-von-hans-gerlach-gartenarchitekt-in-merseburg-es-war-in-der-letzten-zeit-viel-die-rede-von-grtne-rischen-winterschulen-mit-der-hand-arbeitende-grtner-also-nicht-fachwissenschaft-lich-gebildete-bis-hinauf-zum-obergrtner-mit-fachlicher-mittelschulbildung-sind-ge-genwrtig-so-auerordentlich-gefragt-und-so-ausreichend-bezahlt-da-man-um-diese-gruppe-einstweilen-keine-sorge-zu-haben-braucht-ist-immerhin-die-fortbildung-des-grtners-als-kunsthand-werker-in-derartigen-winter-s-image231539684.html
. Die Gartenwelt. Gardening. 282 Die Gartenwelt. XXV, 29. Staudengarten mit Trockenmauer. Nach einem Entwürfe von Hans Gerlach, Gartenarchitekt in Merseburg^. Es war in der letzten Zeit viel die Rede von gärtne- rischen Winterschulen. Mit der Hand arbeitende Gärtner, also nicht fachwissenschaft- lich gebildete bis hinauf zum Obergärtner mit fachlicher Mittelschulbildung sind ge- genwärtig so außerordentlich gefragt und so ausreichend bezahlt, daß man um diese Gruppe einstweilen keine Sorge zu haben braucht. Ist immerhin die Fortbildung des Gärtners als Kunsthand- werker in derartigen Winter- s
Paul Fearn / Alamy Stock Photo
Image ID: RCKF6C
. Die Gartenwelt. Gardening. 282 Die Gartenwelt. XXV, 29. Staudengarten mit Trockenmauer. Nach einem Entwürfe von Hans Gerlach, Gartenarchitekt in Merseburg^. Es war in der letzten Zeit viel die Rede von gärtne- rischen Winterschulen. Mit der Hand arbeitende Gärtner, also nicht fachwissenschaft- lich gebildete bis hinauf zum Obergärtner mit fachlicher Mittelschulbildung sind ge- genwärtig so außerordentlich gefragt und so ausreichend bezahlt, daß man um diese Gruppe einstweilen keine Sorge zu haben braucht. Ist immerhin die Fortbildung des Gärtners als Kunsthand- werker in derartigen Winter- schulen ein notwendiges Er- fordernis, um mehr als bisher Qualitätsarbeit zu leisten, so scheint doch dem Verfasser dringlicher, den in größter Not befindlichen fach wissen- schaftlichen Gärtnern Hilfe zu gewähren; denn auch und Städte, Behörden jeder Art, die ehemaligen Höfe, die Besitzer der großen Herrschaftsgärtnereien und alle anderen, welche bis dahin fachwissenschaftlich gebildeten Gärtnern Amt und Brot gaben, sind zu äußersten Einschränkungen gezwungen. Nicht nur stellen sie kaum mehr neue gärtne- rische Beamte an, sondern es haben teilweise nicht unbeträcht- liche Entlassungen stattgefunden. Soweit es sich um leistungs- fähige Leute bis zum Alter von 40 Jahren handelt, werden sie bei ihrer nachweisbaren erfolgreichen Tätigkeit verhältnis- mäßig leichter unterkommen; aber sie bereiten dem Aufstieg der jüngeren Leute noch größere Schwierigkeiten, als vordem schon bestanden haben. Die Leute über 40 Jahre sind vielfach in fast hoffnungsloser Lage, und es fragt sich, wie zu raten und vornehmlich zu helfen ist. Da der Einzelne wenig zu ändern vermag, muß die Gesamtheit helfen; und sie kann es, wenn der gute Wille da ist. In erster Linie könnte sicherlich manche Stelle freigemacht werden, wenn sich die großen Baumschulbetriebe, Samen- handlungen, Handelsgärtnereien usw. und vornehmlich die städtischen und staatlichen Gartenbaubetriebe bem

Similar stock images