Alamy logo

. Die Gartenwelt. Gardening. 1G6 Die G a r t e n w e 11. XXI, 14 tigen Heilkräuter, und ihre Kräfte werden für die ver- schiedenartigsten Wiri<ungen in höchst entwickelter Form ausgenutzt. Erwähnt seien nur mit deutschen Namen Safran, schwarze Malve, Nießwurz, Baldrian, Rainfarn, Pastinak, Kal- mus, Meerzwiebel (ist heute sehr selten zu haben), Eibisch, Römische Kamille, Küchenschelle, Osterluzei, Meerrettig, Arnika, Beifuß (Wermut), Esdragon, Waldmeister, Nierenfarn, Tollkirsche, Wasserschierling, Herbstzeitlose, Artischocke, gelber und roter Enzian, Bärwurz, Rhabarber, Salbei, Honig- krau

. Die Gartenwelt. Gardening. 1G6 Die G a r t e n w e 11. XXI, 14 tigen Heilkräuter, und ihre Kräfte werden für die ver- schiedenartigsten Wiri<ungen in höchst entwickelter Form ausgenutzt. Erwähnt seien nur mit deutschen Namen Safran, schwarze Malve, Nießwurz, Baldrian, Rainfarn, Pastinak, Kal- mus, Meerzwiebel (ist heute sehr selten zu haben), Eibisch, Römische Kamille, Küchenschelle, Osterluzei, Meerrettig, Arnika, Beifuß (Wermut), Esdragon, Waldmeister, Nierenfarn, Tollkirsche, Wasserschierling, Herbstzeitlose, Artischocke, gelber und roter Enzian, Bärwurz, Rhabarber, Salbei, Honig- krau Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

Paul Fearn / Alamy Stock Photo

Image ID:

RCMFH0

File size:

7.2 MB (438.5 KB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1831 x 1365 px | 31 x 23.1 cm | 12.2 x 9.1 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

. Die Gartenwelt. Gardening. 1G6 Die G a r t e n w e 11. XXI, 14 tigen Heilkräuter, und ihre Kräfte werden für die ver- schiedenartigsten Wiri<ungen in höchst entwickelter Form ausgenutzt. Erwähnt seien nur mit deutschen Namen Safran, schwarze Malve, Nießwurz, Baldrian, Rainfarn, Pastinak, Kal- mus, Meerzwiebel (ist heute sehr selten zu haben), Eibisch, Römische Kamille, Küchenschelle, Osterluzei, Meerrettig, Arnika, Beifuß (Wermut), Esdragon, Waldmeister, Nierenfarn, Tollkirsche, Wasserschierling, Herbstzeitlose, Artischocke, gelber und roter Enzian, Bärwurz, Rhabarber, Salbei, Honig- kraut, Thymian u.a.m. Bei allen Arzneipflanzen muß natürlidi streng unter- schieden werden, welche Teile von ihnen für Heilzwecke verwendet und gesammelt werden sollen, ob deren Stengel, Blätter, Blüten, Früchte oder Wurzeln und Knollen dazu bestimmt sind. Von Holzgewächsen empfiehlt sich die Anpflanzung des Gewürzstrauchs, der Bittermandel und des Seidelbastes, ferner von Lavendel und Rosmarin, Giftsumach u. a. für medizinische Zwecke. Der Zeitpunkt der Ernte muß in allen Fällen genau inne- gehalten werden und die Aufbewahrung hat in sorgfältigster Weise zu erfolgen, da bei geringsten Fehlern Kraft und Güte der gesammelten Pflanzenteile nur zu leicht dem Verderben ausgesetzt sind. Die zu trocknenden Blätter und Blüten breitet man auf große, weiße Papierbogen (keine Zeitungen !), auf Leinentücher oder auf Rahmen mit Draht- oder Bastgeflecht an trockenem, luftigen Ort aus. Die mit Stengel abzu- schneidenden Gewächse werden in nicht zu starke Bündel gebunden. Wurzeln und Knollen von medizinischen und technischen Pflanzen sind im Herbst des zweiten und dritten Jahres zu sammeln. Sie werden vorsichtig ausgegraben, ein Durchschneiden darf nicht stattfinden (Herbstzeitlose, Cichorie, Salep, Baldrian usw.). Trockensamen werden wie Getreide und Hülsenfrüchte behandelt. Diq Drogen müssen auf jeden Fall so getrocknet sein, daß sie sich in gut verpacktem Zu-

Save up to 70% with our image packs

Pre-pay for multiple images and download on demand.

View discounts