. Die Gartenkunst. Landscape gardening; Gardens -- Europe. 10 DIE GARTENKUNST Alleinige Anzeigen-Annalime: Haasenstein & Vogler A. G., Franl<furt a. M., Zeil 102 und deren sämtiiclie Filialen. â â Anzeigenpreis: 25 Pfg. die Einheitszeile oder deren Raum; Beilagen nach Ãbereinkunft. ===== (Fortsetzung von Seite 9). und ihr GröÃenverhältnis zur Städtfläche und Einwohnerzahl. Im Jahre 1900 waren 118 ha Grünanlagen vorhanden, das sind 4,3<'/o der Stadtfläche und auf den Kopf der Bevölkerung 8 qm. 1910 halte sich das Verhältnis durch das Steigen der Einwohner- zahl und VergröÃer

. Die Gartenkunst. Landscape gardening; Gardens -- Europe. 10 DIE GARTENKUNST Alleinige Anzeigen-Annalime: Haasenstein & Vogler A. G., Franl<furt a. M., Zeil 102 und deren sämtiiclie Filialen. â â Anzeigenpreis: 25 Pfg. die Einheitszeile oder deren Raum; Beilagen nach Ãbereinkunft. ===== (Fortsetzung von Seite 9). und ihr GröÃenverhältnis zur Städtfläche und Einwohnerzahl. Im Jahre 1900 waren 118 ha Grünanlagen vorhanden, das sind 4,3<'/o der Stadtfläche und auf den Kopf der Bevölkerung 8 qm. 1910 halte sich das Verhältnis durch das Steigen der Einwohner- zahl und VergröÃer Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

Paul Fearn / Alamy Stock Photo

Image ID:

RCNY7E

File size:

7.1 MB (260.6 KB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1794 x 1393 px | 30.4 x 23.6 cm | 12 x 9.3 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

. Die Gartenkunst. Landscape gardening; Gardens -- Europe. 10 DIE GARTENKUNST Alleinige Anzeigen-Annalime: Haasenstein & Vogler A. G., Franl<furt a. M., Zeil 102 und deren sämtiiclie Filialen. â â Anzeigenpreis: 25 Pfg. die Einheitszeile oder deren Raum; Beilagen nach Ãbereinkunft. ===== (Fortsetzung von Seite 9). und ihr GröÃenverhältnis zur Städtfläche und Einwohnerzahl. Im Jahre 1900 waren 118 ha Grünanlagen vorhanden, das sind 4,3<'/o der Stadtfläche und auf den Kopf der Bevölkerung 8 qm. 1910 halte sich das Verhältnis durch das Steigen der Einwohner- zahl und VergröÃerung des Stadtgebietes ungünstiger gestaltet. Die Anlagenfläche beträgt nurnoch3,9°/odesStadt*ebietesbezw. 5,6 qm Grünfläche pro Kopf der Bevölke- rung, wozu Garteninspektor Schmidt noch einige Erläuterungen gab. Jn dem Vortrag wurde das Jahr 1837 als der Zeitpunkt der Entstehung der Anlagen bezeichnet und ihre Entwickelung mit Unterstützung durch wohlgelungene Lichtbilder aus dem Kaiser- Wilhelm-Haine und den Wallanlagen in früheren Jahren und zur Jetztzeit geschildert. Als nächste Versammlungsorte z. Z. des Tulpenflors wurden die Städte Bochum und Gelsenkirchen gewählt. Ferner gedachte der Vorsitzende der Ehrung des Gartendirektor Aug. Siebert vom Palmengarten in Frankfurt a. M., an- läÃlich seiner Ernennung zum Landes- Ãkonomierat. Die als Gäste anwesenden Herren Direktor Reyling von der Dortmunder städt. Handwerker- und Kunstgewerbe- schule, Wessoleck, Vorstandsmitglied des Privatgärtner-Verbandes aus Hagen und Th. Böhm, Oberkassel, Vorsitzender des Verbandes deutscher Baumschulenbesitzer, statteten der Gruppe ihren Dank für die Einladung ab und sprach Herr Direktor Reyling über das gärtnerische Fortbildungs- schulwesen in Dortmund, Herr Wessoleck über die Zwecke und Ziele des Privat- gärtner-Verbandes und Herr Baumschulen- besitzer Th. Böhm über den Zweck des Verbandes deut