. Die Gartenkunst . der Reiter bei lassen würde, um nutzen. Die Fußwege Teile des Waldes. Die im Walde den Fahrweg be- Wettbewerbsentwurf des Gartendirektor Trip für den Essener Stadtwald. Waldpartie in einem Geländeeinschnitt. sehr eingehend studiert und beachtenswerte Grund- sätze dafür aufgestellt, auch in seiner Eilenriede bei Hannover den Beweis für die Richtigkeit seiner Grundsätze erbracht. Es war daher vorauszusehen, daß seine Vorschläge für den Essener Stadtwald diese Seite der Angelegenheit besonders liebevoll be- handeln würden. Die im Plan über die zukünftige Be- wirtschaftung des

- Image ID: MEFKWW
. Die Gartenkunst . der Reiter bei lassen würde, um nutzen. Die Fußwege Teile des Waldes. Die im Walde den Fahrweg be- Wettbewerbsentwurf des Gartendirektor Trip für den Essener Stadtwald. Waldpartie in einem Geländeeinschnitt. sehr eingehend studiert und beachtenswerte Grund- sätze dafür aufgestellt, auch in seiner Eilenriede bei Hannover den Beweis für die Richtigkeit seiner Grundsätze erbracht. Es war daher vorauszusehen, daß seine Vorschläge für den Essener Stadtwald diese Seite der Angelegenheit besonders liebevoll be- handeln würden. Die im Plan über die zukünftige Be- wirtschaftung des
The Bookworm Collection / Alamy Stock Photo
Image ID: MEFKWW
. Die Gartenkunst . der Reiter bei lassen würde, um nutzen. Die Fußwege Teile des Waldes. Die im Walde den Fahrweg be- Wettbewerbsentwurf des Gartendirektor Trip für den Essener Stadtwald. Waldpartie in einem Geländeeinschnitt. sehr eingehend studiert und beachtenswerte Grund- sätze dafür aufgestellt, auch in seiner Eilenriede bei Hannover den Beweis für die Richtigkeit seiner Grundsätze erbracht. Es war daher vorauszusehen, daß seine Vorschläge für den Essener Stadtwald diese Seite der Angelegenheit besonders liebevoll be- handeln würden. Die im Plan über die zukünftige Be- wirtschaftung des Waldes aufgestellten Grundsätze und Vorschläge sind wohl als die besten zu bezeichnen und und können geradezu mustergültig genannt werden. Trip schlägt, zur steten Erhaltung und Verjüngung des Waldes einen freien, nach landschaftlichen Gesichts- punkten beeinflußten Plänterbetrieb vor, wobei die Be- erschließen alle schönen vorhandenen Schluchten sind nach allen Regeln der landschaftlichen Gartenkunst ausgestaltet und die geschaffenen Staubecken sind wie aus dem beigefügten Bilde ersichtlich ist, von hervorragend schöner Wirkung. (Seite 79). Die Tennisplätze sind sehr hübsch im Walde vorgesehen, ihre Lage hier jedoch wegen der einseitigen Beleuchtung am Nach- mittag nicht richtig. Die am Ostabhange gegenüber der Villa Grünweiler geplante Baumschule ist als zweckentsprechend zu bezeichnen auch in bezug auf Lage und Größe. Eine ganz hervorragende Arbeit bildet der Tripsche Erläuterungsbericht. Trip hat bekanntlich die Frage der Behandlung von Waldkomplexen in der Nähe großer Städte
Save to lightbox