. Deutsche Flora. Pharmaceutisch-medicinische Botanik. Ein Grundriss der systematischen Botanik zum Selbststudium für Aerzte, Apotheker und Botaniker. Plants; Medicinal plants. Rhizocarpeae. Salviniaceae. 285 setzt. Auf dem Grunde von Landseen; selten. 6—9. I. echinospora Durieu. Blätter viel kürzer, hellgrün, schlaff. Macrosporen, dicht mit langen, dünnen, sehr zerbrechlichen Stacheln bedeckt; selten: in den SchAvarzwaldseen. Ordnung IX. Rhizocarpeae, WurzelMcMler. S. 273. Kleine, ein- oder mehrjährige auf dem Wasser schwimmende, daher auch Hydropteriden, Wasserfarrne, genannte, oder in feuch

- Image ID: RCRCN1
. Deutsche Flora. Pharmaceutisch-medicinische Botanik. Ein Grundriss der systematischen Botanik zum Selbststudium für Aerzte, Apotheker und Botaniker. Plants; Medicinal plants. Rhizocarpeae. Salviniaceae. 285 setzt. Auf dem Grunde von Landseen; selten. 6—9. I. echinospora Durieu. Blätter viel kürzer, hellgrün, schlaff. Macrosporen, dicht mit langen, dünnen, sehr zerbrechlichen Stacheln bedeckt; selten: in den SchAvarzwaldseen. Ordnung IX. Rhizocarpeae, WurzelMcMler. S. 273. Kleine, ein- oder mehrjährige auf dem Wasser schwimmende, daher auch Hydropteriden, Wasserfarrne, genannte, oder in feuch Stock Photo
Enlarge
https://www.alamy.com/licenses-and-pricing/?v=1 https://www.alamy.com/deutsche-flora-pharmaceutisch-medicinische-botanik-ein-grundriss-der-systematischen-botanik-zum-selbststudium-fr-aerzte-apotheker-und-botaniker-plants-medicinal-plants-rhizocarpeae-salviniaceae-285-setzt-auf-dem-grunde-von-landseen-selten-69-i-echinospora-durieu-bltter-viel-krzer-hellgrn-schlaff-macrosporen-dicht-mit-langen-dnnen-sehr-zerbrechlichen-stacheln-bedeckt-selten-in-den-schavarzwaldseen-ordnung-ix-rhizocarpeae-wurzelmcmler-s-273-kleine-ein-oder-mehrjhrige-auf-dem-wasser-schwimmende-daher-auch-hydropteriden-wasserfarrne-genannte-oder-in-feuch-image231625549.html
. Deutsche Flora. Pharmaceutisch-medicinische Botanik. Ein Grundriss der systematischen Botanik zum Selbststudium für Aerzte, Apotheker und Botaniker. Plants; Medicinal plants. Rhizocarpeae. Salviniaceae. 285 setzt. Auf dem Grunde von Landseen; selten. 6—9. I. echinospora Durieu. Blätter viel kürzer, hellgrün, schlaff. Macrosporen, dicht mit langen, dünnen, sehr zerbrechlichen Stacheln bedeckt; selten: in den SchAvarzwaldseen. Ordnung IX. Rhizocarpeae, WurzelMcMler. S. 273. Kleine, ein- oder mehrjährige auf dem Wasser schwimmende, daher auch Hydropteriden, Wasserfarrne, genannte, oder in feuch
Paul Fearn / Alamy Stock Photo
Image ID: RCRCN1
. Deutsche Flora. Pharmaceutisch-medicinische Botanik. Ein Grundriss der systematischen Botanik zum Selbststudium für Aerzte, Apotheker und Botaniker. Plants; Medicinal plants. Rhizocarpeae. Salviniaceae. 285 setzt. Auf dem Grunde von Landseen; selten. 6—9. I. echinospora Durieu. Blätter viel kürzer, hellgrün, schlaff. Macrosporen, dicht mit langen, dünnen, sehr zerbrechlichen Stacheln bedeckt; selten: in den SchAvarzwaldseen. Ordnung IX. Rhizocarpeae, WurzelMcMler. S. 273. Kleine, ein- oder mehrjährige auf dem Wasser schwimmende, daher auch Hydropteriden, Wasserfarrne, genannte, oder in feuchtem, moorigen Boden mit krie- chendem, fadenf. Rhizome wurzelnde, krautige Pfl. Sporangien, eine grosse weibl., gynospora, oder viele kleine männliche Sporen, androsporae, enthaltend, zu mehreren — entweder beide Geschlechter neben einander, oder von einander gesondert — in gemeinsamen, ein- oder mehrfäclierigen, rundlichen Behältern, die auf dem Ende des Blattstieles von der verkümmerten Blattfläclie umgeben oder, hei gänzlicher Ver- kümmerung ihres Blattes ? aus dem Stengel knospen- artig sich entwickeln. Die Entwickelungsweise beider Sporenarten ist z. Th. der der Selaginellen ähnlich, z. Th., Salvinia, wachsen die Antheridien aus der kl. männlichen Spore in Form geglie- derter Fäden hervor. Familie 34. Salviniaceae. Salvinia, Pilularia, Marsüea. a. Auf dem Wasser schwimmende. Salvinieae. Salvinia Mich. 143. Zwischen den gegen- ständigen , ovalen, warzig-sternhaarig - borstigen, flachen, schwimmenden Bit. hängt auf einem kurzen Stiele ein von wurzelähnlichen, behaarten Fäden umhülltes Köpfchen von herabgedrückt- kugeligen, sich nicht klappig-öffnenden, häutigen Sporangienbehältern herab. Im Grunde dieser letzteren befindet sich ein länglicher Frucht- boden, auf welchem zahlreiche gestielte Sporan- gien stehen ; und zwar enthalten die 1—2 untersten Behälter Sporangien mit einer grossen weibl. Spore, die übrigen solche mit mehreren kleinen

Similar stock images