. Der Tropenpflanzer; zeitschrift fr tropische landwirtschaft. Tropical plants; Tropical crops. — igo — vermochten, natürlich schlecht abschneiden. Daß neben Österreich-Ungarn auch Polen besondere Berücksichtigung gefunden hat, wird gewiß infolge der engen Verknüpfung unserer Wirtschaften allgemeinen Beifall finden. Auf einer Reihe von Karten ist auch Litauen, Kurland und der westliche Teil der Ukraine mit berücksichtigt worden. Der Krieg hat freilich die Erzeugung und den Handel in landwirtschaftlichen Produkten durch einen scharfen Riß unterbrochen, aber wie immer sich die Verhältnisse auch

- Image ID: PFBHDR
. Der Tropenpflanzer; zeitschrift fr tropische landwirtschaft. Tropical plants; Tropical crops. — igo — vermochten, natürlich schlecht abschneiden. Daß neben Österreich-Ungarn auch Polen besondere Berücksichtigung gefunden hat, wird gewiß infolge der engen Verknüpfung unserer Wirtschaften allgemeinen Beifall finden. Auf einer Reihe von Karten ist auch Litauen, Kurland und der westliche Teil der Ukraine mit berücksichtigt worden. Der Krieg hat freilich die Erzeugung und den Handel in landwirtschaftlichen Produkten durch einen scharfen Riß unterbrochen, aber wie immer sich die Verhältnisse auch
Central Historic Books / Alamy Stock Photo
Image ID: PFBHDR
. Der Tropenpflanzer; zeitschrift fr tropische landwirtschaft. Tropical plants; Tropical crops. — igo — vermochten, natürlich schlecht abschneiden. Daß neben Österreich-Ungarn auch Polen besondere Berücksichtigung gefunden hat, wird gewiß infolge der engen Verknüpfung unserer Wirtschaften allgemeinen Beifall finden. Auf einer Reihe von Karten ist auch Litauen, Kurland und der westliche Teil der Ukraine mit berücksichtigt worden. Der Krieg hat freilich die Erzeugung und den Handel in landwirtschaftlichen Produkten durch einen scharfen Riß unterbrochen, aber wie immer sich die Verhältnisse auch später entwickeln werden, es \Yird stets von Wert sein, sich über die Zustände vor dem Krieg durch eine so übersichtliche Zusammenstellung belehren oder orientieren zu können. Die türkische Bergbaustatistik 1318 bis 1327 (14. März .1902 bis März 1912). Übersetzt und bearbeitet von Dr. Gustav Fester, Professor an der Universität Stambul. Verlag Kiepenheuer, Weimar 1918. S'\ 80 Seiten. Preis 2,50 I\I. Diese Schrift bildet das -vierte Heft der Flugschriften der Zentralgeschäfts- stelle für deutsch-türkische Wirtschaftsfragen, die ersten drei sind: Die deutsch- türkischen Wirtschaftsbeziehungen, Türkisches Zollhandbuch und Türkische Wirt- schaftsgesetze. Es werden in dem vorliegenden Heft die durch Ferman ver- liehenen Bergbaukonzessionen nach den Vilajets in alphabetischer Anordnung tabellarisch aufgeführt, ferner in sechs weiteren Tabellen Produktion imd Export der Bergwerke, Steinbrüche und SaÜnen, und schießlich in Einzeldarstellungen die wichtigsten staatlichen und privaten Bergwerksbetriebe besprochen. Die Schrift zeigt die Rückständigkeit des gesamten, fast ausschließlich auf Anatolien konzentrierten türkischen Bergbaues, anderseits aber die vielen Möglichkeiten, die sich daselbst guten und über große Kapitalien verfügenden Organisationen darbieten. Vor allem kommen in Betracht Kohle, Schmirgel, Borax, Meerschaum, Chrom, Zink, Blei, S

Similar stock images