. Der deutschen Heimat Kriechtiere und Lurche. Reptiles; Amphibians. Vipera berus (L.), Kreuzotter (Weibchen in Ruhelage) wohl um ihre Verschleppung durch Reisig, Streu, Schutt und dergl. handeln. — Die von der Glatten Natter be- wohnten Lokalitäten meidet sie im allgemeinen; jedoch nie regelmässig und man kann vereinzelt beide Schlangen an ein und demselben Ort antreffen. Beispielsweise habe ich an mehreren engbegTenzten Gebieten in der Umgebung meines Wohnortes die hier vorkommenden drei Schlangenarten: Kreuzotter, Glatte Natter und Ringelnatter gleichzeitig gefunden, in einem Fall sogar auf

- Image ID: PFDK45
. Der deutschen Heimat Kriechtiere und Lurche. Reptiles; Amphibians. Vipera berus (L.), Kreuzotter (Weibchen in Ruhelage) wohl um ihre Verschleppung durch Reisig, Streu, Schutt und dergl. handeln. — Die von der Glatten Natter be- wohnten Lokalitäten meidet sie im allgemeinen; jedoch nie regelmässig und man kann vereinzelt beide Schlangen an ein und demselben Ort antreffen. Beispielsweise habe ich an mehreren engbegTenzten Gebieten in der Umgebung meines Wohnortes die hier vorkommenden drei Schlangenarten: Kreuzotter, Glatte Natter und Ringelnatter gleichzeitig gefunden, in einem Fall sogar auf
Central Historic Books / Alamy Stock Photo
Image ID: PFDK45
. Der deutschen Heimat Kriechtiere und Lurche. Reptiles; Amphibians. Vipera berus (L.), Kreuzotter (Weibchen in Ruhelage) wohl um ihre Verschleppung durch Reisig, Streu, Schutt und dergl. handeln. — Die von der Glatten Natter be- wohnten Lokalitäten meidet sie im allgemeinen; jedoch nie regelmässig und man kann vereinzelt beide Schlangen an ein und demselben Ort antreffen. Beispielsweise habe ich an mehreren engbegTenzten Gebieten in der Umgebung meines Wohnortes die hier vorkommenden drei Schlangenarten: Kreuzotter, Glatte Natter und Ringelnatter gleichzeitig gefunden, in einem Fall sogar auf einem Raum, der nur wenige Quadratmeter mass. Die Kreuzotter ist ein Dämmerungs- und Nachttier und geht, solange es die Witterung gestattet, erst nach Beginn der Dunkelheit ihrer Nahrung nach. Nur in den höheren Gebirgsgegenden und in den nördlicher ge- legenen Gebieten, wo die Nächte auch während des Hochsommers kühl sind, wird sie zum Tagetier. Ob sie auch an einigen anderen Orten, wie mir gemachte Mit- teilungen andeuten, ihre nächtliche Lebensweise aufge-. Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability - coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.. Zimmermann, Rudolf. Stuttgart, F. Lehmann

Similar stock images