. Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu Jena. Q5 Reptilia et Amphibia. 365 Eine dritte Art des Gebietes ist N. anchietae Boc. (Angola, Ovamboland, Deutsch-Südwestafrika)1). Auch die nächstverwandte Gattung Merremia (M. haemachates Lac.) kommt außer in der Kapkolonie und Transvaal in Südwestafrika vor. Der „Ringhals" ist aus Namaqualand (Boulenger) und Seeis östlich von Windhuk (Mus. Hamburg, leg. Aug. Steinberg) bekannt. Gattung: Aspidelaps Smith. A. lubricus (Laur.). Boulenger, Cat. Snakes, Vol. III, p. 390 und Proc. Zool. Soc, 1905, p. 25B. Werner, Verh.

. Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu Jena. Q5 Reptilia et Amphibia. 365 Eine dritte Art des Gebietes ist N. anchietae Boc. (Angola, Ovamboland, Deutsch-Südwestafrika)1). Auch die nächstverwandte Gattung Merremia (M. haemachates Lac.) kommt außer in der Kapkolonie und Transvaal in Südwestafrika vor. Der „Ringhals" ist aus Namaqualand (Boulenger) und Seeis östlich von Windhuk (Mus. Hamburg, leg. Aug. Steinberg) bekannt. Gattung: Aspidelaps Smith. A. lubricus (Laur.). Boulenger, Cat. Snakes, Vol. III, p. 390 und Proc. Zool. Soc, 1905, p. 25B. Werner, Verh.  Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

The Book Worm / Alamy Stock Photo

Image ID:

RD21CP

File size:

7.1 MB (168.1 KB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1863 x 1341 px | 31.5 x 22.7 cm | 12.4 x 8.9 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

. Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu Jena. Q5 Reptilia et Amphibia. 365 Eine dritte Art des Gebietes ist N. anchietae Boc. (Angola, Ovamboland, Deutsch-Südwestafrika)1). Auch die nächstverwandte Gattung Merremia (M. haemachates Lac.) kommt außer in der Kapkolonie und Transvaal in Südwestafrika vor. Der „Ringhals" ist aus Namaqualand (Boulenger) und Seeis östlich von Windhuk (Mus. Hamburg, leg. Aug. Steinberg) bekannt. Gattung: Aspidelaps Smith. A. lubricus (Laur.). Boulenger, Cat. Snakes, Vol. III, p. 390 und Proc. Zool. Soc, 1905, p. 25B. Werner, Verh. Zool.-bot. Ges., Wien, 1902, p. 341. Okahandja, 1903 (No. 371). d, Sq. 19, V. 53, Sc. 32/32+1. Postocularia 3; Temporalia 2 + 3; Supralabialia 7 (3., 4.); das 4., 5. und 6. berührt die Postocularia; (das 6. ist das den Oberlippenrand erreichende untere Temporale 1. Reihe); 4 Sublabialia. Die breitesten schwarzen Ouerbinden (ganz vorn) entsprechen 5 (-f- 2/2) Ventralen, die schmälsten einem Ventrale in der Breite. Hinter den beiden breitesten Querbinden folgen untereinander gleich- breite schmale, die mit noch schmäleren abwechseln. Grundfarbe oben hellgrau, unten weiß. Vorkommen: Kapkolonie und Groß-Namaland. Windhuk (Werner). Ein Exemplar aus Windhuk auch im Mus. Hamburg. Fig. 14. Aspidelaps lubricus. A. scutatus (Smith). Boulenger, Cat. Snakes, Vol. III, p. 391. Werner, Verh. Zool.-bot. Ges. Wien, 1902, p. 341. Gough, Ann. Transvaal Mus., Vol. I, 1908, No. 1, p. 36. $ gefunden zwischen Kokong und Kong, Dezember 1904 (No. 1089). Sq. 21, V. 122, Sc. 22/22 -f I. Postocularia 2; Temporalia 2 + 3. Kopf oben mit Ausnahme der 3 ersten Supralabialia und eines Temporalfleckes schwarz. Hals schwarz. Ventrale 8—II, 13—17 schwarz. Oberseite sonst weißlich mit einer Reihe dorsaler brauner Rauten- fiecken; kleinere, undeutliche an den Seiten. Totallänge 420 mm, Schwanz 50 mm. ? von Vleij Topani, November 1904 (No. 876). Sq. 21, V. 120, Sc. 23/23 + 1. Postocularia 3, Tempo

Save up to 70% with our image packs

Pre-pay for multiple images and download on demand.

View discounts