. Biologisches Centralblatt. Biology; Biology. 354 H. Lundegardh, Zur Physiologie und Ökologie der Kohlensäureassimilation. wird die Grenze später, bei noch schwächerem Licht als wahrschein- lich früher erreicht, aber in der Natur hat man meistens nur mit' Kohlensäurekonzentrationen bis höchstens das Doppelte des Normalen zu rechnen (s. Lundegardh 1921 und oben). Die Schattenpflanzen dürften also bei jeder Lichtintensität den Kohlensäurefaktor des Stand- ortes voll ausnützen können12). Wenn man die Assimilationskurven und die Atmung einer Pflanze kennt und dann die an dem Standort herrschenden

- Image ID: RHKF41
. Biologisches Centralblatt. Biology; Biology. 354 H. Lundegardh, Zur Physiologie und Ökologie der Kohlensäureassimilation. wird die Grenze später, bei noch schwächerem Licht als wahrschein- lich früher erreicht, aber in der Natur hat man meistens nur mit' Kohlensäurekonzentrationen bis höchstens das Doppelte des Normalen zu rechnen (s. Lundegardh 1921 und oben). Die Schattenpflanzen dürften also bei jeder Lichtintensität den Kohlensäurefaktor des Stand- ortes voll ausnützen können12). Wenn man die Assimilationskurven und die Atmung einer Pflanze kennt und dann die an dem Standort herrschenden
Library Book Collection / Alamy Stock Photo
Image ID: RHKF41
. Biologisches Centralblatt. Biology; Biology. 354 H. Lundegardh, Zur Physiologie und Ökologie der Kohlensäureassimilation. wird die Grenze später, bei noch schwächerem Licht als wahrschein- lich früher erreicht, aber in der Natur hat man meistens nur mit' Kohlensäurekonzentrationen bis höchstens das Doppelte des Normalen zu rechnen (s. Lundegardh 1921 und oben). Die Schattenpflanzen dürften also bei jeder Lichtintensität den Kohlensäurefaktor des Stand- ortes voll ausnützen können12). Wenn man die Assimilationskurven und die Atmung einer Pflanze kennt und dann die an dem Standort herrschenden Licht-, Kohlensäure- und Temperaturverhältnisse ermittelt, ist man imstande, die Kohle- hydratbilanz zu kalkulieren. Ich habe in meiner Arbeit 1921 durch ein paar Beispiele den Gang einer derartigen Berechnung angegeben, jedoch darauf hingewiesen, daß namentlich die im Wald herrschenden Beleuchtungsverhältnisse allzu unzureichend bekannt waren.. 4 5 67 89 10 11 12 1 2 34 5 6 Abb. 8. Die tägliche Lichtkurve von drei verschiedenen Standorten. Seitdem habe ich einen Lichtmessungsapparat konstruiert, der das assimilatorisch wirksame rotgelbe Licht alle Viertelstunden registriert. Der Apparat, der andernorts näher geschildert wird, hat die Gestalt eines kleinen Kastens, der direkt auf den Standort plaziert wird und die hier herrschende totale Lictitintensital auf einen durch eine Uhr be- wegten photographischen Film aufnimmt. Auf diese Weise ist es mög- lich, eine detaillierte Kenntnis von dem der Pflanze zugute kommenden assimilatorisch wirksamen Licht fcu bekommen. Line ausführliche Beschreibung der mit diesem Apparat erzielten Ergebnisse würde hier zu weit führen. Ich beschränke mich darauf,. Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability - coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.. Rosenthal, I. (Isidor), 1836-1915, ed. Leipzig