Archive image from page 94 of Der baum (1860). Der baum derbaum00scha Year: 1860 gäiizlicjic Reformiruug- des lUciicJitimgs-Appnratx sowie dos Stativcs, liat iiameiitlicli Geokgeö Obekiiäuseu in Paris das Mikroskoi) zu seiner jetzigen Höh« gebracht. Unter den im Nahrnngsgewebe vorkommenden festen Erzeugnissen der Pflanzenzelle verdient insbe- sondere das Stärkmehl (Fig.40), welches im Korn des Getreides, in der Kartofi'el u. s. w. ein Haupt- nahrungsmittel des Menschen und der Thiere liefert, unsere Aufmerk- samkeit. Das Stärkmehlkorn scheint in allen Fällen aus Schichten zu bestehen,

Archive image from page 94 of Der baum (1860). Der baum derbaum00scha Year: 1860  gäiizlicjic Reformiruug- des lUciicJitimgs-Appnratx sowie dos Stativcs, liat iiameiitlicli Geokgeö Obekiiäuseu in Paris das Mikroskoi) zu seiner jetzigen Höh« gebracht. Unter den im Nahrnngsgewebe vorkommenden festen Erzeugnissen der Pflanzenzelle verdient insbe- sondere das Stärkmehl (Fig.40), welches im Korn des Getreides, in der Kartofi'el u. s. w. ein Haupt- nahrungsmittel des Menschen und der Thiere liefert, unsere Aufmerk- samkeit. Das Stärkmehlkorn scheint in allen Fällen aus Schichten zu bestehen, Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

Actep Burstov / Alamy Stock Photo

Image ID:

W0PN4F

File size:

5.7 MB (182 KB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1135 x 1762 px | 19.2 x 29.8 cm | 7.6 x 11.7 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

Archive image from page 94 of Der baum (1860). Der baum derbaum00scha Year: 1860 gäiizlicjic Reformiruug- des lUciicJitimgs-Appnratx sowie dos Stativcs, liat iiameiitlicli Geokgeö Obekiiäuseu in Paris das Mikroskoi) zu seiner jetzigen Höh« gebracht. Unter den im Nahrnngsgewebe vorkommenden festen Erzeugnissen der Pflanzenzelle verdient insbe- sondere das Stärkmehl (Fig.40), welches im Korn des Getreides, in der Kartofi'el u. s. w. ein Haupt- nahrungsmittel des Menschen und der Thiere liefert, unsere Aufmerk- samkeit. Das Stärkmehlkorn scheint in allen Fällen aus Schichten zu bestehen, welche blasenartig um ein oftmals sehr kleines, festes Centrum, den Kern, angeordnet sind. Dieser Kern liegt bei den jüngeren Stärkmehlkörnern der Kartoffel in der Mitte, bei den gröfseren, älteren Körnern dagegen seitlich, weil die später entstandenen Schichten nach der einen Seite breiter, als nach der anderen werden (Fig. 41). Die Gestalten der Stärkmehlkörner sind überhaupt nach der Weise, in welcher sie sich fortbilden, sehr verschieden. Am eigenthümlichsten erscheinen dieselben in den Milchsaft führenden Bastzellen vieler Wolfsmilcharten (Euphorbia). Bei einigen Pflanzen finden sich mehrere Stärkmehlkörner zu einer Druse verklebt, seltener erscheinen mit einander verwachsene Körner, wo die äufseren Schichten mehrere Körner umhüllen. Das Stärkmehlkorn wird durch wässerige Jodlösung blau gefärbt, es quillt in kochendem Wasser blasenartig auf, ohne sich voll- ständig zu lösen, indem es den sogenannten Kleister bildet. Durch län- geres Erwärmen mit Speichel läfst sich der Stärkestoff ausziehen, so dafs ein Zellstoffscelet des ehemaligen Stärkmehlkornes zurückbleibt. â Das Inulin ist dem Stärkmehl verwandt, es wird durch Jod nicht blau gefärbt. Das Klebermehl dagegen ist sticksoffhaltig. Das Blattgrün oder Chlorophyll tritt in verschiedener Gestalt, in der Regel

Save up to 30% with our image packs

Pre-pay for multiple images and download on demand.

View discounts