Archive image from page 536 of Deutsche Südpolar-Expedition, 1901-1903, im Auftrage. Deutsche Südpolar-Expedition, 1901-1903, im Auftrage des Reichsamtes des Innern . deutschesdpola15deut Year: 1914 Vanhöffen, Isopoden. 471 Kerguelen, gefunden. Es liegen 21 erwachsene Männchen vor, die erhebliche Größenunterschiede zeigen, zwischen 1 mm und 2,8 mm variieren. Dazu kommen 24 reife Weibchen vom Januar 1902, die 2—2,9 mm lang sind. Bei mehreren von diesen wurden bis zu 15 Eier im Brutsack gezählt. Daneben fanden sich noch 154 Weibchen ohne Marsupium und junge Tiere, die zusammen mit den erwachsen

- Image ID: W1C5W8
Archive image from page 536 of Deutsche Südpolar-Expedition, 1901-1903, im Auftrage. Deutsche Südpolar-Expedition, 1901-1903, im Auftrage des Reichsamtes des Innern . deutschesdpola15deut Year: 1914 Vanhöffen, Isopoden. 471 Kerguelen, gefunden. Es liegen 21 erwachsene Männchen vor, die erhebliche Größenunterschiede zeigen, zwischen 1 mm und 2,8 mm variieren. Dazu kommen 24 reife Weibchen vom Januar 1902, die 2—2,9 mm lang sind. Bei mehreren von diesen wurden bis zu 15 Eier im Brutsack gezählt. Daneben fanden sich noch 154 Weibchen ohne Marsupium und junge Tiere, die zusammen mit den erwachsen
Actep Burstov / Alamy Stock Photo
Image ID: W1C5W8
Archive image from page 536 of Deutsche Südpolar-Expedition, 1901-1903, im Auftrage. Deutsche Südpolar-Expedition, 1901-1903, im Auftrage des Reichsamtes des Innern . deutschesdpola15deut Year: 1914 Vanhöffen, Isopoden. 471 Kerguelen, gefunden. Es liegen 21 erwachsene Männchen vor, die erhebliche Größenunterschiede zeigen, zwischen 1 mm und 2,8 mm variieren. Dazu kommen 24 reife Weibchen vom Januar 1902, die 2—2,9 mm lang sind. Bei mehreren von diesen wurden bis zu 15 Eier im Brutsack gezählt. Daneben fanden sich noch 154 Weibchen ohne Marsupium und junge Tiere, die zusammen mit den erwachsenen von mir im Januar 1902, von Dr. Werth im Februar 1903 gesammelt wurden. Die Art ist durch die eigentümlichen Scheren des Männchens sehr auffallend, deren beweglicher Finger nicht im ganzen gekrümmt ist, wie bei anderen Arten, sondern in den proximalen zwei Dritteln gerade verläuft und dann erst unter stumpfem Winkel hakenartig umbiegt, ferner an dem festen Finger einen hinteren, größeren und spitzen und einen kleineren, vorderen und gerundeten Fortsatz trägt. Weiter fallen die gut entwickelten Augen auf und die mit zweigliedrigein Innenast und zweigliedrigem Außenast ausgestatteten Uropoden. 10. Nototanais werthi n. sp. (Abb. 7 a-e.) Eine zweite Nototanaisart wurde mit N. dimorphus zusammen gefunden, die ich nach dem Leiter der Kerguelenstation N. werthi benenne. Es sind in der Sammlung neun erwachsene Männ- chen vorhanden, die bis auf eins vom 10. VII. 1902 im Januar 1902 und Februar 1903 gesammelt