Alamy logo

Archive image from page 391 of Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu. Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu Jena denkschriftender03medi Year: 1879 Fig. loi. Fig. 102. Fig. loi. Zahnanlage aus dem Oberkiefer eines Döglingsembryos von 66 cm. Länge. I Mundhöhlenepithel. 2 Reste der Zahnleiste. 3 Schmelzkeim. 4 Zahnpapille. Fig. 102. Pottwalzahn. Doppelzahn. Verkleinert. Museums, so dass daraus ersichtlich ist, wie häufig diese Variabilität vorkommt. Viel seltener ist jenes andere Vorkommnis, dass Zähne mit einander verschmolzen sin

Archive image from page 391 of Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu. Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu Jena  denkschriftender03medi Year: 1879  Fig. loi. Fig. 102. Fig. loi. Zahnanlage aus dem Oberkiefer eines Döglingsembryos von 66 cm. Länge. I Mundhöhlenepithel. 2 Reste der Zahnleiste. 3 Schmelzkeim. 4 Zahnpapille. Fig. 102. Pottwalzahn. Doppelzahn. Verkleinert. Museums, so dass daraus ersichtlich ist, wie häufig diese Variabilität vorkommt. Viel seltener ist jenes andere Vorkommnis, dass Zähne mit einander verschmolzen sin Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

Bookive / Alamy Stock Photo

Image ID:

W2899F

File size:

5.7 MB (125.6 KB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1257 x 1591 px | 21.3 x 26.9 cm | 8.4 x 10.6 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

Archive image from page 391 of Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu. Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu Jena denkschriftender03medi Year: 1879 Fig. loi. Fig. 102. Fig. loi. Zahnanlage aus dem Oberkiefer eines Döglingsembryos von 66 cm. Länge. I Mundhöhlenepithel. 2 Reste der Zahnleiste. 3 Schmelzkeim. 4 Zahnpapille. Fig. 102. Pottwalzahn. Doppelzahn. Verkleinert. Museums, so dass daraus ersichtlich ist, wie häufig diese Variabilität vorkommt. Viel seltener ist jenes andere Vorkommnis, dass Zähne mit einander verschmolzen sind; ausser den bereits erwähnten Fällen bei Delphinus delphis habe ich noch solche Zähne gesehen zunächst an einem Exemplar von Feresia intermedia in London. Hier waren die beiden letzten linken Unterkieferzähne zwar nicht völlig verschmolzen, lagen aber so dicht bei einander, dass sie einander berührten, und hatten eine gemeinsame Alveole. Eine voll- kommene Verschmelzung fand ich dagegen am linken Unterkiefer eines Tursiops aus demselben Museum, dessen beide letzten Zähne zu einer gemeinsamen Basis verwachsen waren, auf welcher sich die beiden getrennten Kronen erhoben. Ferner habe ich eine Verschmelzung der beiden letzten Unterkieferzähne

Save up to 70% with our image packs

Pre-pay for multiple images and download on demand.

View discounts