Archive image from page 38 of Die forstinsekten Mitteleuropas Ein lehr-. Die forstinsekten Mitteleuropas. Ein lehr- und handbuch dieforstinsekten03esch Year: 1914 Kurze Übersicht über die Morphologie und Anatomie. 23 Die Kittdrüsen. Die Kittdrüsen, Glandulae sebaceae, gehören zu den auffallendsten Teilen des weiblichen Geschlechtsapparates, ihr Sekret dient zum Ankleben der Eier an die Unterlage. Sie bestehen gewöhnlich aus zwei mächtig langen Drüsenschläuchen, die im Abdomen vielfach gewunden und aufgeknäuelt neben und zwischen den Ausfuhr- gängen des Geschlechtsapparates liegen, und sich a

- Image ID: W00MXT
Archive image from page 38 of Die forstinsekten Mitteleuropas Ein lehr-. Die forstinsekten Mitteleuropas. Ein lehr- und handbuch dieforstinsekten03esch Year: 1914 Kurze Übersicht über die Morphologie und Anatomie. 23 Die Kittdrüsen. Die Kittdrüsen, Glandulae sebaceae, gehören zu den auffallendsten Teilen des weiblichen Geschlechtsapparates, ihr Sekret dient zum Ankleben der Eier an die Unterlage. Sie bestehen gewöhnlich aus zwei mächtig langen Drüsenschläuchen, die im Abdomen vielfach gewunden und aufgeknäuelt neben und zwischen den Ausfuhr- gängen des Geschlechtsapparates liegen, und sich a
Actep Burstov / Alamy Stock Photo
Image ID: W00MXT
Archive image from page 38 of Die forstinsekten Mitteleuropas Ein lehr-. Die forstinsekten Mitteleuropas. Ein lehr- und handbuch dieforstinsekten03esch Year: 1914 Kurze Übersicht über die Morphologie und Anatomie. 23 Die Kittdrüsen. Die Kittdrüsen, Glandulae sebaceae, gehören zu den auffallendsten Teilen des weiblichen Geschlechtsapparates, ihr Sekret dient zum Ankleben der Eier an die Unterlage. Sie bestehen gewöhnlich aus zwei mächtig langen Drüsenschläuchen, die im Abdomen vielfach gewunden und aufgeknäuelt neben und zwischen den Ausfuhr- gängen des Geschlechtsapparates liegen, und sich an der Basis zu je einem geräumigen Reservoir (Saccus sebaceus) erweitern, in dem sich meist das wasserklare Sekret schon während der Puppenruhe ansammelt. Der gemeinsame Ausführgang, Ductus sebaceus, mündet in der Regel kurz vor dem Oviporus dorsal in den Oviductus communis. Auch die Kittdrüsen zeigen, wie die übrigen Teile des weiblichen Geschlechtsapparates, eine große Mannigfal- tigkeit, vor allem in der Ausbildung der Reservoire, wo- bei Eidmann verschiedene Entwickkmgsrichtungen fest- gestellt hat. B. Raupe. Die Larven der Schmetterlinge, die ,,Raupen', sind habituell gänzlich verschieden von den Imagines: wurm- förmig und mehr oder weniger gleichmäßig gegliedert (Abb. 30). Dem hartschaligen Kopf folgt ein weich- häutiger Rumpf, aus 14 Segmenten bestehend, von denen -93-