Alamy logo

Archive image from page 35 of Die Pusztenflora der grossen ungarischen. Die Pusztenflora der grossen ungarischen Tiefebene diepusztenflorad00woen Year: 1899 Menge hervor, und seine gelben Blüten, die sich auf kurzem Stengel zu einer gipfelständigen Traube zusammendrängen, wirken im Verein mit den blauen Blüten des Frühlings-Ehren- preis (Veronica verna L.) und dem zierlichen weissblättrigen dreiteiligen Steinbrech (Saxifraga tridactylites L.) die ersten lebhafteren Farbentöne in den grünen Teppich der Pufzta. Zwischen den Rasenpolstern der obengenannten Riedgräser erscheinen im April die kle

Archive image from page 35 of Die Pusztenflora der grossen ungarischen. Die Pusztenflora der grossen ungarischen Tiefebene  diepusztenflorad00woen Year: 1899  Menge hervor, und seine gelben Blüten, die sich auf kurzem Stengel zu einer gipfelständigen Traube zusammendrängen, wirken im Verein mit den blauen Blüten des Frühlings-Ehren- preis (Veronica verna L.) und dem zierlichen weissblättrigen dreiteiligen Steinbrech (Saxifraga tridactylites L.) die ersten lebhafteren Farbentöne in den grünen Teppich der Pufzta. Zwischen den Rasenpolstern der obengenannten Riedgräser erscheinen im April die kle Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

Bookend / Alamy Stock Photo

Image ID:

T3WFXY

File size:

5.7 MB (0.2 MB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1131 x 1769 px | 19.2 x 30 cm | 7.5 x 11.8 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

Archive image from page 35 of Die Pusztenflora der grossen ungarischen. Die Pusztenflora der grossen ungarischen Tiefebene diepusztenflorad00woen Year: 1899 Menge hervor, und seine gelben Blüten, die sich auf kurzem Stengel zu einer gipfelständigen Traube zusammendrängen, wirken im Verein mit den blauen Blüten des Frühlings-Ehren- preis (Veronica verna L.) und dem zierlichen weissblättrigen dreiteiligen Steinbrech (Saxifraga tridactylites L.) die ersten lebhafteren Farbentöne in den grünen Teppich der Pufzta. Zwischen den Rasenpolstern der obengenannten Riedgräser erscheinen im April die kleinen bläulichgrünen, drüsig behaarten Spurren (Holesteum umbella- tum L.), und auf wüsten, san- digen Stellen bemüht sich das zier- liche kriechende Bruchkraut (Herniaria incana Lam.), die Blossen des Bodens zu decken. An gleichen Orten beginnen fast zu gleicher Zeit zwei Hahnen- fussgewächse (Ranunculus pe- datus W K. und R. arvensis L.) zu dominieren. Das niedliche Früh- lings-Adonis (Adonis vernalis L.) entfaltet seine iiederteiligen Blätter und hellgelben Blüten (Fig. 2) und sucht seine Schwester, die Wiesen-Kuhschelle (Ane- mone pratensis L.), die sich in ein tiefviolettes Gewand hüllt, zu überstrahlen (Fig. 3). An feuchten Stellen der Pufzta schiessen die schwertartigen Blätter zweier kleiner Iris-Arten vom Boden auf und beherrschen nicht selten weite Terrains. Es sind dies die bunte Schwertlilie (Iris variegata L.) und die niedere Schwertlilie (I. pumila L.). (Fig- 4.) Ihr violetter und gelber Blütenflor schliesst gewöhnlich die wolligen Stengel des Feld-Kreuzkrautes (Senecio cam- pestris Neilr.) und die halbstrauchartige warzige Wolfsmilch (Euphorbia verrucosa Jacq.) ein. Hier und dort tauchen bereits die weissen Dolden der Schafgarbe (Achillea setacea W K.) auf, — und im Monat Mai steht die Pufzta im schönsten Blumenflor. 4. Niedere Schwertlilie (Iris pumila L.). 20