Alamy logo

Archive image from page 311 of Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu. Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu Jena denkschriftender413medi Year: 1879 176 Die Muskeln und Nerven der Ceratodusflosse. 64 Verlauf an die Flosse und ihr Skelet gebunden. Andererseits haben höhere Haie mannigfache Aberrationen von Rumpfmuskeln an die Flosse. Am ausgeprägtesten und häufigsten sind sie bei Rochen. Bei Maja fullmüca L. z. B. verlaufen zahlreiche isolirte Fasern oder Bündel von solchen an die Brustflossenmuskeln (Textfigur 8). Man kann bei de

Archive image from page 311 of Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu. Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu Jena  denkschriftender413medi Year: 1879  176 Die Muskeln und Nerven der Ceratodusflosse. 64 Verlauf an die Flosse und ihr Skelet gebunden. Andererseits haben höhere Haie mannigfache Aberrationen von Rumpfmuskeln an die Flosse. Am ausgeprägtesten und häufigsten sind sie bei Rochen. Bei Maja fullmüca L. z. B. verlaufen zahlreiche isolirte Fasern oder Bündel von solchen an die Brustflossenmuskeln (Textfigur 8). Man kann bei de Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

Bookive / Alamy Stock Photo

Image ID:

W27RP5

File size:

5.7 MB (324.1 KB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

1854 x 1078 px | 31.4 x 18.3 cm | 12.4 x 7.2 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

Archive image from page 311 of Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu. Denkschriften der Medicinisch-Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu Jena denkschriftender413medi Year: 1879 176 Die Muskeln und Nerven der Ceratodusflosse. 64 Verlauf an die Flosse und ihr Skelet gebunden. Andererseits haben höhere Haie mannigfache Aberrationen von Rumpfmuskeln an die Flosse. Am ausgeprägtesten und häufigsten sind sie bei Rochen. Bei Maja fullmüca L. z. B. verlaufen zahlreiche isolirte Fasern oder Bündel von solchen an die Brustflossenmuskeln (Textfigur 8). Man kann bei der Schwierigkeit der Präparation leicht in Versuchung kommen, sie als Bestandteile von Flossenmuskeln zu betrachten und damit eine Verbindung zwischen diesen und der Fig. 7. Fig. Br.FI. Fig. 7. Schultergürtel und Ursprung des dorsalen Hauptmuskels von Acanthias (von der Seite und oben gesehen). O Schulter- gürtel (Scapula), Tr M. trapezius, m dorsaler Hauptmuskel, V Vena, P Propterygium, E letzte Kiementasche. Fig. 8. Partie der Bauchwand von Eaja fullonica L. zwischen hinterem Ende der Brust- flosse (ßr. Fl.) und vorderem Rande der Beckenflosse {Bk. Fl.), sowie Becken P. Die Bauchmusculatur mit Inscriptionen versehen. Einzelne Muskelfasern treten aus dem Verband der segmentalen Muskeln mit einem Ende aus und legen sich theils auf die Musculatur der vorderen Extremität, theils auf diejenige der hinteren. Die Brustflosse ist von der Bauchwand künstlich abgedrängt Dadurch wird eine in der Figur eng schraffirte Bindegewebsplatte sichtbar, in welcher die beiden letzten Flossennerven (schwarz) zur Vordergliedmaasse verlaufen. Die Muskelfasern, welche auf dieser Bindegewebsplatte sich befinden, liegen in situ, gerade so wie die Fasern weiter rechts, der Musculatur der Brustflosse an. Sie werden von einem feinen, sich verzweigenden Nerven- ästchen (schwarz) versorgt, welches die Bauchwand unabhängig von den in der Figur weiter oben rechts liegenden Flossennerven perfor

Save up to 70% with our image packs

Pre-pay for multiple images and download on demand.

View discounts