Archive image from page 206 of Die Leitfossilien, ein Handbuch für. Die Leitfossilien, ein Handbuch für den Unterricht und für das Bestimmen von Versteinerungen . dieleitfossilien00kokeuoft Year: 1896 Paläoxtologische Übersicht. 199 Ohne Epidermis, Wirbel nicht korrodiert, ohne vorderen Hilfsmuskel- eindruck, sonst ganz ähnlich. Meist Meeresbewohner (aiisschl. Anthracosia und Anoplophora). Cardiniinae. 5. 2. Dünnschalig, Schlossrand zahnlos, gerade. Anodmita Cuvier. Oberste Kreide — Jetzt.i) Dickschalig; wenige derbe, runzlige Schlosszähne. 3. Dickschalig; Schlossrand zahnlos oder vielfach ge

- Image ID: W16326
Archive image from page 206 of Die Leitfossilien, ein Handbuch für. Die Leitfossilien, ein Handbuch für den Unterricht und für das Bestimmen von Versteinerungen . dieleitfossilien00kokeuoft Year: 1896 Paläoxtologische Übersicht. 199 Ohne Epidermis, Wirbel nicht korrodiert, ohne vorderen Hilfsmuskel- eindruck, sonst ganz ähnlich. Meist Meeresbewohner (aiisschl. Anthracosia und Anoplophora). Cardiniinae. 5. 2. Dünnschalig, Schlossrand zahnlos, gerade. Anodmita Cuvier. Oberste Kreide — Jetzt.i) Dickschalig; wenige derbe, runzlige Schlosszähne. 3. Dickschalig; Schlossrand zahnlos oder vielfach ge
Actep Burstov / Alamy Stock Photo
Image ID: W16326
Archive image from page 206 of Die Leitfossilien, ein Handbuch für. Die Leitfossilien, ein Handbuch für den Unterricht und für das Bestimmen von Versteinerungen . dieleitfossilien00kokeuoft Year: 1896 Paläoxtologische Übersicht. 199 Ohne Epidermis, Wirbel nicht korrodiert, ohne vorderen Hilfsmuskel- eindruck, sonst ganz ähnlich. Meist Meeresbewohner (aiisschl. Anthracosia und Anoplophora). Cardiniinae. 5. 2. Dünnschalig, Schlossrand zahnlos, gerade. Anodmita Cuvier. Oberste Kreide — Jetzt.i) Dickschalig; wenige derbe, runzlige Schlosszähne. 3. Dickschalig; Schlossrand zahnlos oder vielfach gezähnt oder mit vielfach geteiltem Hauptzahu. 4. 3. Meist rechte Klappe mit einem starken Schloss- zahn , der zwischen zwei der linken Klappe eingreift; hinten jeder- seits ein langer Seiten- zahn. 2) Unio PhiD. Purbeck — Wealden — Jetzt. Seitenzähne fehlen. Margaritana Schum. Fig. 164. Unio decurvalus Rossm. Recent. Wealden — Jetzt. 4. Vorn klaffend. Schlossrand zahnlos. Im ganzen fünf Muskeleindrücke. Mutela Scopoli (Iridina Lam.). Tertiär — Jetzt (Afi'ika). Vorn geschlossen, sonst ebenso. SpathaJjQa.. Tertiär — Jetzt (Afrika). Wie Spatha, aber die breite Schlossleiste mit zahlreichen Zähnen besetzt. Pliodon Conrad. Tertiär — Jetzt (Afrika). Hauptzahn mehrfach geteilt, Seitenzähne lang, fein gestreift. Castalia d'Orb. Tertiär — Jetzt (Südamerika). ' 5. Dickschalig. In der rechten Klappe ein plattenförmiger, vorspringen- der Schlosszahn, davor eine Rinne, dahinter ein Seitenzahn. Links eine entsprechende Einsenkung des Schlossrandes unter dem Wirbel, vom ein Seitenzahn, hinten eine lange Grube. Vor den Wirbeln eine kleine Lunula. Der Fussmuskel liegt wie bei Cardinia. Anoplophora Sandb. (Myacites z. T.). Trias. 3) 1) Die paläozoischen sogenannten Anodonta und Amnigenia dürften in die Nähe der Myoconcha gehören. 2) Das Schloss ist variabel. Rechts kommen zwei Schlosszähne vor, die Seiten- zähne können zu mehreren auftreten oder verk