Archive image from page 153 of Die Gartenkunst (1899). Die Gartenkunst diegartenkunst11deut Year: 1899 as DIE GARTENKUNST. XI, Das X'eipllanzen großer Bäume in München: Neugepflanzte Linde im Sommer 1908, rechts davon die grolie Goldweide (vergl. Seite 86 imd 87). Ein öfteres Besprengen der Baumkrone und des Stammes mit Wasser ist besonders an trockenen Früh- jahrstagen für die Entwickekmg der Blattkrone vorteil- haft und ein fleißiges Bewässern während des Sommers notwendig. Zur Bewässerung bediene ich mich der auch in den Alleen im Stadtinnern seit Jahrzehnten von mir mit Ijcslem Erfolg

- Image ID: W02PDW
Archive image from page 153 of Die Gartenkunst (1899). Die Gartenkunst diegartenkunst11deut Year: 1899 as DIE GARTENKUNST. XI, Das X'eipllanzen großer Bäume in München: Neugepflanzte Linde im Sommer 1908, rechts davon die grolie Goldweide (vergl. Seite 86 imd 87). Ein öfteres Besprengen der Baumkrone und des Stammes mit Wasser ist besonders an trockenen Früh- jahrstagen für die Entwickekmg der Blattkrone vorteil- haft und ein fleißiges Bewässern während des Sommers notwendig. Zur Bewässerung bediene ich mich der auch in den Alleen im Stadtinnern seit Jahrzehnten von mir mit Ijcslem Erfolg
Actep Burstov / Alamy Stock Photo
Image ID: W02PDW
Archive image from page 153 of Die Gartenkunst (1899). Die Gartenkunst diegartenkunst11deut Year: 1899 as DIE GARTENKUNST. XI, Das X'eipllanzen großer Bäume in München: Neugepflanzte Linde im Sommer 1908, rechts davon die grolie Goldweide (vergl. Seite 86 imd 87). Ein öfteres Besprengen der Baumkrone und des Stammes mit Wasser ist besonders an trockenen Früh- jahrstagen für die Entwickekmg der Blattkrone vorteil- haft und ein fleißiges Bewässern während des Sommers notwendig. Zur Bewässerung bediene ich mich der auch in den Alleen im Stadtinnern seit Jahrzehnten von mir mit Ijcslem Erfolg angewendeten Bewässerungsanlagen, von zwischen Backsteinen gelegten offenen Ton- röhren. Aut diese einlache Weise lasse ich in meiner nahe- zu 25jährigen Tätigkeit in München jährlich eine größere oder kleinere Anzahl von Bäumen verpflanzen und rette damit einerseits viele noch lebenskräftige Bäume vor der Säge und biete anderseits in baum- losen Stadtteilen schon im Jahre der Bebauung die Annehmlichkeit von großen schattenspendenden Bäumen, welche auch als einzelnstehende Bäume von der All- gemeinheit sehr beliebt sind. Auf das Ausstellungsareal wurden im Winter 1907/08 mehrere hundert große Kastanien, Pappeln, Ulmen, Ahorn und Linden in einer Höhe bis zu 20 m und bei einem Stammiunfang von 1,50 bis i,go m aus allen Teilen der Stadt verpflanzt. Wie schön sich diese alten Baum- riesen, welche mit einem Erdballen von 100—300 Zentnern hiehcr transportiert wurden, entwickelt haben, zeigen die Abbildungen, welche im Frühjahr und Sommer 1908 aufgenommen wurden. Von besonderem Interesse dürfte für viele Kollegen sein, daß sich auf der .Stelle der Hauptrestauration und des jetzigen Wirtschaftsgartens eine etwa fünfundzwanzig Jahre alte landschaftliche Parkanlage des Herni Rentier Mathias Pschorr befand, deren gute Baumbestände bei Beginn des Baues der Restauration im Juli 1907 mit großen Erdballen aus- gehoben und auf ein für die Bebauung nicht b

Similar stock images