. Anatomische Hefte. über die Ala temporalis des Säugerschädels etc. 201 in grösserer Ausdehnung, trotz ihrer Schmalheit, die Ebene an, bis zu der das ymmordiale Schädelcavum sich (im Gebiet des Foramen spheno-parietale) laterahvärts ausdehnt. Denkt man sich in Fig. 13 diese Ebene gelegt, so erscheint eben das über der Ala temporalis gelegene Gebiet als ausserhalb des Schädel- cavums gelagert. Os parietale Comm. orb pariet. Taen.clin.- orbit. A. earot. int. Ggl. Trigem.. Gart. Meckcl Äla temporal. Trigem. Os sqwamos Fig. 14. Querschnitt durch die Sella turcica eines Beuteljungen von Echidna ac

- Image ID: RN9TFA
. Anatomische Hefte. über die Ala temporalis des Säugerschädels etc. 201 in grösserer Ausdehnung, trotz ihrer Schmalheit, die Ebene an, bis zu der das ymmordiale Schädelcavum sich (im Gebiet des Foramen spheno-parietale) laterahvärts ausdehnt. Denkt man sich in Fig. 13 diese Ebene gelegt, so erscheint eben das über der Ala temporalis gelegene Gebiet als ausserhalb des Schädel- cavums gelagert. Os parietale Comm. orb pariet. Taen.clin.- orbit. A. earot. int. Ggl. Trigem.. Gart. Meckcl Äla temporal. Trigem. Os sqwamos Fig. 14. Querschnitt durch die Sella turcica eines Beuteljungen von Echidna ac
Library Book Collection / Alamy Stock Photo
Image ID: RN9TFA
. Anatomische Hefte. über die Ala temporalis des Säugerschädels etc. 201 in grösserer Ausdehnung, trotz ihrer Schmalheit, die Ebene an, bis zu der das ymmordiale Schädelcavum sich (im Gebiet des Foramen spheno-parietale) laterahvärts ausdehnt. Denkt man sich in Fig. 13 diese Ebene gelegt, so erscheint eben das über der Ala temporalis gelegene Gebiet als ausserhalb des Schädel- cavums gelagert. Os parietale Comm. orb pariet. Taen.clin.- orbit. A. earot. int. Ggl. Trigem.. Gart. Meckcl Äla temporal. Trigem. Os sqwamos Fig. 14. Querschnitt durch die Sella turcica eines Beuteljungen von Echidna aculeata. (Semons Stadienverzeichnis Nr. 50, aber etwas älteres Stadium als das der Fig. 13; nach der Abbildung gemessen betrug die Länge des Tieres etwa 8,3 cm.) Der Schnitt ist etwas schief, sodass er rechts (vom Beschauer) noch durch das Foramen caroticum, links aber vor dasselbe fällt. Der N. trochlearis war auf beiden Seiten nicht mit völliger Sicherheit zu erkennen und ist daher fortgelassen. 16 mal vergrössert. Das bestätigt sich auch bei der Betrachtung der Querschnitte dieser Gegend, die ganz ähnliche Bilder liefern wie die von Lacerta. Die Figg. 14 und 15 stammen von einem etwas älteren Beuteljungen als das war, nach dem das Modell Fig. 13 ange- fertigt wurde. Die Schnitte sind etwas schief, sodass die (vom. Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability - coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.. München [etc. ] J. F. Bergmann

Similar stock images