. Anatomische Hefte. 558 T. AS AI, gestellt (Fig. 20), welche die Beziehungen zwischen Uterusneu- bildung und Rückbildung der Decidua capsularis deutlich machen sollen. Nr. a soll einen Schnitl darstellen, welcher das Uterus- horn quer zu seiner Längsachse getroffen hat. !' ist Plaoenta; Ä der Antimesometralpol; Al der Mesometrarpol; q—q' ist die Querachse, welche den ganzen Querschnitt in eine Meso- metral- und eine Antimesometralhälfte teilt.. Fig. 20. Schematisiertes Bild der Neubildung der Uterushöhle auf der antimesometralen Seite der Uteruswand, a) Querschnitt durch den grössten Umfang d

. Anatomische Hefte. 558 T. AS AI, gestellt (Fig. 20), welche die Beziehungen zwischen Uterusneu- bildung und Rückbildung der Decidua capsularis deutlich machen sollen. Nr. a soll einen Schnitl darstellen, welcher das Uterus- horn quer zu seiner Längsachse getroffen hat. !' ist Plaoenta; Ä der Antimesometralpol; Al der Mesometrarpol; q—q' ist die Querachse, welche den ganzen Querschnitt in eine Meso- metral- und eine Antimesometralhälfte teilt.. Fig. 20. Schematisiertes Bild der Neubildung der Uterushöhle auf der antimesometralen Seite der Uteruswand, a) Querschnitt durch den grössten Umfang d Stock Photo
Preview

Image details

Contributor:

Library Book Collection / Alamy Stock Photo

Image ID:

RT06XJ

File size:

7.1 MB (184.6 KB Compressed download)

Releases:

Model - no | Property - noDo I need a release?

Dimensions:

2414 x 1035 px | 40.9 x 17.5 cm | 16.1 x 6.9 inches | 150dpi

More information:

This image is a public domain image, which means either that copyright has expired in the image or the copyright holder has waived their copyright. Alamy charges you a fee for access to the high resolution copy of the image.

This image could have imperfections as it’s either historical or reportage.

. Anatomische Hefte. 558 T. AS AI, gestellt (Fig. 20), welche die Beziehungen zwischen Uterusneu- bildung und Rückbildung der Decidua capsularis deutlich machen sollen. Nr. a soll einen Schnitl darstellen, welcher das Uterus- horn quer zu seiner Längsachse getroffen hat. !' ist Plaoenta; Ä der Antimesometralpol; Al der Mesometrarpol; q—q' ist die Querachse, welche den ganzen Querschnitt in eine Meso- metral- und eine Antimesometralhälfte teilt.. Fig. 20. Schematisiertes Bild der Neubildung der Uterushöhle auf der antimesometralen Seite der Uteruswand, a) Querschnitt durch den grössten Umfang des graviden Uterus, b) Seitenansicht des graviden Uterus; die Pfeile geben die Richtung der Entwickelung der Neubildung an. c) Seitenansicht des antimesometralen Teiles des Uterus (Text, Fall II). Die Antimesometralhälfte halte ich dann durch eine Linie in der Mitte in a und a' halbiert. Nr. b ist die äussere Seitenansicht der Uterusanschwellung, a und a' ist die Medianebene durch die beiden Pole. Bei H und H' ist der gravide Uterus aus einem Zusammenhang mit dem übrigen Teile des Hornes losgetrennt. Nr. c lässt ebenfalls die äussere Seitenansichl er- kennen, wobei der Antimesometralpol etwas exzentrisch liegt, a a' ist die mediane Halbierungslinie des Uterus, die von. Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability - coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.. München [etc. ] J. F. Bergmann

Save up to 70% with our image packs

Pre-pay for multiple images and download on demand.

View discounts